Missouri Ozarks Scenic Drive

Die Strecke durch die Ozarks im Bundesstaat Missouri beträgt ca. 70 km und nimmt in etwa 1 Stunde in Beschlagnahmung. Die beste Reisezeit ist vom Frühling bis zum Herbst. Diese Strecke führt einen durch friedvoll gelegenen Farmen und Farmland, sowie durch die weiten Wälder des südöstlichen Missouri. Die kurvenreiche Straße führt nahe am Mark Twain National Forest vorbei und überquert die Ozark National Riverways Wilderness Area. Vor allem während des Herbstes führt die Route durch bunt gefärbte Wälder. Aber auch der Frühling taucht die Straße in eine bunte Blütenwelt. Zu dieser Zeiten blüht der Judasbaum und der Hartriegel. Auch Wildblumen bleiben bis zum ersten Frost für den Besucher erhalten.

Der Missouri Ozarks Scenic Drive beginnt in Salem. Diese Stadt ist der Hauptsitz von Dent County. Von führt die Route Richtung Süden am Courthouse auf der Mo. 19 vorbei. Die ersten Kilometer werden geprägt von weiten verwilderten Weidelandschaften, die typisch für diese Region sind. Nach weiteren Kilometer streift man den Mark Twain National Forest. Dieses riesige Naturschutzgebiet schützt eine der urtümlichsten Wälder in Missouri und den Ozarks. Nach weiteren 16 km gehen die weiten Feldern in dichte Wälder über. Anschliessend überquert die Route den Gladen Creek. Jetzt windet sich die Straße durch schattige Täler und lichten Wiesen. Ein kurzer Abschnitt von Mobilheimen und Hütten gibt den Wald und den weiten Blick auf die nebeligen blau-grünen Ozarks frei. Nun steigt die Straße in die Laubwälder auf. Nun führt die Route durch das Ozark Plateau. Diese Plateau stellt ein weites erodiertes Tafelland dar, das vom nördlichen Arkansas bis zum südlichen Missouri und ins nordöstliche Oklahoma reicht. Nun führt die Route in die Ozark National Scenic Riverways, ein riesiges Schutzgebiet, das mehr als 214 km des Flusslaufes der Current und Jacks Fork Rivers schützt. Nun führt eine Brücke über den Current River und biegt rechts in die Campingplätze und Picknick-Areas von Round Spring. Hier kann man abseits des Scenic Drives viele Höhlen und hohe Kalksteinbluffs entdecken. Weiter Richtung Süden führt die Straße ebenfalls wieder Hügel hinauf, von dort oben hat man schöne Blick auf das Täler und die Hügel der Ozarks. Nach weitern Kilometer durchquert man einen Wald aus Virginia-Kiefern. Noch weiter lassen Lücken in den Wälder lassen ein unbeschreibliches Panorama auf die südlichen Ozarks zu. Plötzlich führt die Route hinab ins Tal des Jacks Fork River. Hinter dem Fluss liegt Eminence. Hier endet der Scenic Drive. In Eminence bietet sich die Möglichkeit für Flussexpeditionen, Wanderungen und andere Outdoor-Aktivitäten.

Solche Farmhäuser sind typisch für die Ozark-Region.