Ojito Wilderness

Das Ojito Wilderness ist ein Schutzgebiet des Sandoval County im Bundesstaat New Mexico. Ausgewiesen wurde das Naturschutzgebiet im Jahr 2005 und schützt eine bizarr erodierte Landschaft nördlich von Albuquerque. Im Ojito-Gelände kann man Wandern, Reiten und Campen.


Beschreibung:

Das Gelände eröffnet den Besucher einen Blick in die Erosionsgeschichte der letzten Millionen Jahren. Hier wurden einige Fossilien aus der Jura-Zeit im Morrison-Fromation-Sandstein gefunden. Hinzu kommen noch versteinerte Bäume. Besonders interessant ist, dass hier das größte Dinosaurier-Skelett gefunden wurde, nämlich das eines Seismosaurus. Ureinwohner, wie die Pueblo oder Navajo, haben in diesem Gebiet Häuser erbaut. Heute sind nur noch Ruinen vorhanden. Selbst Menschen konnten in dieser heißen und wasserlosen Wildnis überleben. Physikalisch gesehen ist die Region sehr trocken und die Landschaft besteht zum Großteil aus bunten Sandstein. Dieser wurde im Laufe der Erdgeschichte erodiert, dadurch entstanden Canyons und Terrassen. Hinzu kommt noch ein großes Vorkommen an Ponderosa-Pinien, besser gesagt die niedrigste Höhenlage in New Mexico, wo solche Baumarten vorzufinden sind.