Pettigrew State Park

Der Pettigrew State Park ist ein State Park in North Carolina. Er liegt in den beiden Counties Tyrrell und Washington. Der Park ist 23,6 km² groß und erstreckt sich rundum dem Uferbereich des Lake Phelps und Scuppernomg River. Verwaltungstechnisch wird der 67 km² große Lake Phelps als North Carolina State Lake geschützt. Dieser wird von der Parkverwaltung des State Parks mit verwaltet. Ingesamt ist das Schutzgebiet 90,8 km² groß. An der U. S. Route 64 nahe Roper und Creswell findet man einige Campingplätze und touristische Einrichtungen vor. Im Park selbst kann man wandern, campen, fischen, auf dem Boot fahren und picknicken. Der Park ist nach dem Konföderations-General J. Johnston Pettigrew, der nahe des State Parks lebte, benannt. Das Schutzgebiet umgibt den Somerset Place, ein National State Historic Site von North Carolina, dass eine historische Plantage darstellte. Der See und State Park liegen auf dem Grund der Algonquin-Indianern. Archäologen entdeckten 4.4ooo Jahre alte Einbäume im See.


Natur:

Teile des State Parks umgeben den Lake Phelps, einen der ältesten Seen der Vereinigten Staaten. Dieser ist sehr beliebt bei Jägern und Fischern. Der State Park ist Heimat vieler Tierarten. Er stellt ein wichtiges Winterquartier für Zugvögel aus dem Norden, wie die Kanadagänse oder Tundraschwäne. Der Park ist zu dem Heimat für Waldtierarten, wie Waschbären und Weißwedelhirsche. Der Lake Phelps ist fischreich. Fischarten wie der Wels oder Forellenbarsch leben in diesem Gewässer.


Klima: