Inselgruppe Igriș

Die Inselgruppe Igriș (rumänisch: Insulele Igriș) ist ein Naturschutzgebiet der IUCN-Kategorie-IV (Vogelschutzgebiet) auf dem Areal der Gemeinde Sânpetru Mare, im Kreis Timiș, Banat, Rumänien. Die Inselgruppe Igriș liegt im äußersten Nordwesten des Kreises Timiș, an der Grenze zum Kreis Arad und nahe der Grenze zu Ungarn, am rechten Maroschufer, auf dem Areal des Dorfes Igriș, in der Gemeinde Sânpetru Mare. Zahlreiche Zugvögel finden hier auf dem Durchzug einen geeigneten Lebensraum:

  • Seidenreiher (Egretta garzetta)
  • Nachtreiher (Nycticorax nycticorax)
  • Rallenreiher (Ardeola ralloides)
  • Graureiher (Ardea cinerea)
  • Purpurreiher (Ardea purpurea)
  • Schwarzstorch (Ciconia nigra)
  • Wanderfalke (Falco peregrinus)
  • Sterntaucher (Gavia stellata)
  • Kormoran (Phalacrocorax carbo sinensis)
  • Tagreiher (Ardeinae)