Buchenwälder um Stolberg

Die Buchenwälder gehören zu den Waldgebieten des Mittel- und Südharzes und liegen in den umliegenden Berghängen der Stadt Stolberg im Landkreis Mansfeld-Südharz (Sachsen-Anhalt). Das Gebiet ist ein FFH-Gebiet und gehört zu den Natura 2000-Gebieten. Die Buchenwälder erstrecken sich im Osten bis an die Feldflur von Schwenda, im Nordosten über den Großen Auerberg bis zur Haselhöhe und im Süden bis Rodishain und Rottleberode an der Landesgrenze zu Thüringen. Das NSG Großer Ronneberg-Bielstein liegt im westlichen Teil des FFH-Gebiets. Die Wälder erstrecken sich auf den Harzplateaus. Die Höhenlage liegt zwischen 230 und 580 m über den Meeresspiegel. Mit einbezogen ist das Thyra-Tal, der Krummschlacht, das Tal des Sprachenbachs, sowie die Bäche der Großen und Kleinen Wilde, der Lude und des Ronnebachs. Geologisch gesehen stammen die krippenbildenden Diabasen aus den Zeiten des Devons. Hinzu kommen weitere Gestein, wie der Tonschiefer und Grauwacken der Harzgeröder Zone. Diese sind den Mittel- bis Oberdevon zuzuordnen. Hingegen ist der Auerberg vulkanischen Ursprungs.