Unteres Wippertal

Die Wipper ist mit ca. 85 km langer, linker Nebenfluss, einer der längste Zuflüssen der Saale. Die Wipper entspringt am Auerberg bei Stolberg und mündet zwischen Aderstedt und Bernburg in die Saale. Einige Kilometer vor der Mündung zweigt von der Wipper zwischen Warmsdorf und Amesdorf die Leithe ab. Nachdem der Fluss die breite, durch Salzauslaugung entstandene Ebene der Liethe-Niederung durchflossen hat, tritt die Wipper in ein nur 100 bis 200 m breites Tal ein. Dieses Tal ist heute ein Landschaftsschutzgebiet. Seit dem Mittelalter wurde hier eine Vielzahl von Mühlen gebaut, von denen heute nur noch Ruinen übrig sind. Die Zörnitzer Mühle nördlich von Aderstadt erinnert noch heute an das mittelalterliche Mühlengebiet. Die Mündung der Wipper lag einst unterhalb der Zörnitzer Mühle. 1933 wurde sich im Zuge des Durchstrichs des Saalemäanders in der Bornschen Aue um etwa 1 km nach Osten verlegt.