Eibenstock (SN) Klima

Eibenstock liegt im westlichen Erzgebirge und wird durch die Lage klimatisch stark beeinflusst. Die Stadt liegt in der Zone des kontinentalen Feuchtklimas. Die Winter sind streng und kalt, während die Sommer warm und gemäßigt sind. Die Niederschlagsspitzen werden in den Sommermonaten erreicht.


Carlsfelder Hochfläche:

Die Carlsfelder Hochfläche gehört mit 4,8–5,1 °C im Jahresdurchschnitt zu den kältesten Teilen des Westerzgebirges. Damit ist Carlsfeld, bezüglich der Mittelwerte der aktuellen Stationsstandorte (2012) des Deutschen Wetterdienstes, die Ortschaft mit der tiefsten Durchschnittstemperatur in den Sommermonaten.

Temperaturen:

Die sommerlichen Durchschnittstemperaturen im Zeitraum von 1961 bis 1990 betrugen 11,3 °C im Juni, 12,8 °C im Juli und 12,5 °C im August. Aufgrund des Klimawandels stiegen die Durchschnittstemperaturen auf 12,1 °C im Juni, 14,2 °C im Juli und 14,0 °C im August (bezogen auf die Jahre 1981 bis 2010). Diese Werte ermittelte der Deutsche Wetterdienst an seiner automatischen Wetterstation Carlsfeld, die oberhalb des bebauten Ortes auf 897 Metern Höhe liegt.