Chugach National Forest

Der Chugach National Forest ist ein riesiges Waldgebiet des Bundesstaates Alaska. Er bedeckt eine Fläche von 23.000 km² und liegt im südlichen Zentral-Alaska vom Delta des Copper Rivers im Osten über den Prince William Sound bis auf die Kenai-Halbinsel im Westen. Der Norden wird durch die Chugach Mountains begrenzt. Dieses Gebirge gehört zum jüngsten Gebirgsstock Alaskas. Der National Forest ist der nördlichste und zweitgrößte Nationalforest der USA.

Flora und Fauna:

Flora:

Der Wald besteht zum Großteil aus Küstenregenwäldern, die aus Sitka-Fichten, Hemlocktannen, Birken und Espen bestehen. Die Lichtungen sind mit Waldweidenröschen, Lupinen, Bärneklau, Wiesen-Schaumkraut und Sitkabaldrian bewachsen. Jenseits der Waldgrenze wird der Regenwald von einem Dickicht aus Erlen und Teufelskeulen, sowie eine Vielzahl von Vertretern der Ginsengfamilie, abgelöst. In höheren Lagen breiten sich subalpine Wiesen und Tundren aus.

Fauna:

Der Teil auf der Kenai-Halbinsel weist fast alle Landsäugetierarten Alaskas auf. Am Copper River nisten viele Vogelarten und leben dort auch ganzjährig. Zum Beispiel brüten am Fluss etwa 12.000 Dusky-Kanadagänse, eine Unterart, die nur hier vorkommt, sowie ein Zehntel der weltweiten Population an Trompetenschwäne.

Klima: