Kakschaaltoo

Der Kakschaaltoo ist ein Gebirgszug des Tianshan im zentralen Asien, der sich durch Kirgisistan und China zieht. Der Gebirgszug bildet den Hauptkamm des Tianshan und bildet auch gleichzeitig die Grenze zwischen Kirgisistan und China. Die Länge des Gebirges beträgt ungefähr 400 km und erreicht eine Höhe zwischen 4000 und 6000 m. Der höchste Gipfel des Kakschaaltoo ist mit 7439 m der Tschokusu. Die nördlichen Vorberge des Gebirges erreichen eine Höhe zwischen 1000 und 1500 m. Am Ende des Südabhangs liegt das Tarimbecken und es eröffnet sich eine weite Steppenlandschaft. Generell ist der Kakschaaltoo von Vorbergen umsäumt. Der mittlere und östliche Teil der Bergkette ist vergletschert, die eine zusammenhängende Eisfläche von 983 km² bilden. Die Gesteine des Kakschaaltoo bestehen aus Kalkstein, Schluffstein, Sandstein, Konglomerat und Tonschiefer. Außerdem gibt es noch Intrusionen von Granit und Syenit. Das Gebirge wird von vielen Flüssen durchschnitten und durchflossen. Beispielsweise die Flüsse Sarydschas (Kumarik), Üsönggükuusch und Kakschaal (Toxkan) bilden enge Schluchten, die den Kakschaaltoo in einzelne Teile aufgliedern.