Fukushima Klima

Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt der Großteil Fukushimas in der Zone des feuchten subtropisches Klimas, da die westlichen Gebirge die kalten Luftmassen abhalten und somit eine Art Mikroklima gebildet wird. Hinter den Gebirgsketten herrscht ein Kontinentalklima. Es herrschen häufig große Unterschiede zwischen dem Stadtzentrum und den Stadtteilen in den Bergen. Am heissesten ist es im August mit Temperaturen von weit über +30°C. Auf den Tsuchiyu Pass (1220 m) liegen die Augusttemperaturen bei +22°C. Die Winter sind kalt. Im Schnitt liegt die Nachttemperatur im Zentrum bei -2°C und auf dem Pass bei -9°C. Die Niederschlagsmenge ist hoch und liegt bei knapp 1170 mm pro Jahr. Im Schnitt weist das Stadtzentrum knapp 1740 Sonnenstunden und der Tsuchiyu Pass 1117 Sonnenstunden auf.

Klimatabelle: