Verlauf der Donau

Die Donau entspringt mit dem Zusammenfluss der  beiden Flüsse Brigach und Breg. Den größten Teil des Wassers verliert die Donau in der Donauversenkung. Dann fließt die Donau durch die Großstädte Tuttlingen und Ulm. Von Ulm bis Kehlheim ist die Donau eine Bundeswasserstraße. In diesem Abschnitt fließen verschiedene Flüsse in die Donau: Iller, Lech, Isar, Inn, Wörnitz, Altmühl, Naab und Regen. Die Städte Neu-Ulm, Neuburg an der Donau, Ingolstadt, Regensburg, Deggendorf, Straubing, Passau liegen alle an der Donau. In Passau fließt der Inn, Ilz und Donau zusammen. Die blaue Donau, der grüne Inn und die schwarze Ilz stoßen in Passau zusammen.

Das Donau erreicht das Donautal in Österreich. Die Donau fließt durch Linz und erreicht schließlich den Wienerwald. In Wien ist die Donau nun angekommen und bildet gleich hinter Wien die Donauauen. Durch die Donauauen erreicht die Donau die Thebener Pforte und nun fließt sie in das Pannonische Becken, womit der Oberlauf zu ende geht. Nahe der Grenze zur Slowakei bildet die Donau schöne Auen. Wichtige Flüsse die in Österreich in die Donau münden: Aist, Traun, Enns, Ybbs, Traisen, Kamp, Wien, Schwechat, March und die Leitha.

Nur 45 km von Wien entfernt fließt die Donau durch Bratislava (Preßburg) die Hauptstadt der Slowakei. Nach Bratislava zweigt sich die Donau in ein Seitenarm die Kleine Donau und bildet mit der Donau die Großen Schüttinseln die größten Flussinseln Europas. Die kleine Donau mündet in die Waag, dies wird zur Waager Donau und mündet wiederum in die Donau.

Die Donau teilt sich wiederum und kommt wieder zusammen. Dann fließt die Raab in die Donau. Nahe der Einmündung des Ipel, wird sie vom Börzsöny-Gebirge nach Süden abgedrängt. Ab den 90 ° knick (Donauknie) fließt die Donau fast 500 km gerade nach Süden. Nach 40 km durchfließt die Donau Budapest, hier erreicht sie eine Breite von 400-500 m. Die Donau verlässt das ungarische Mittelgebirge und markiert ab hier die westliche Grenze für das Ungarische Tiefland. Kurz hinter Mohacs verlässt sie Ungarn.

Mit 137 km hat Kroatien, nach Moldawien und der Ukraine den kürzesten Anteil der Donau. Der Fluss bildet die Grenze von Kroatien und Serbien. Die Drau mündet in die Donau und die Donau verlässt Kroatien.

Die Save und die Theiß münden in Serbien in die Donau. Am Eisernen Tor trifft sie in die berühmte Donauschlucht. Die Donau ist der Grenzfluss von Serbien und Rumänien. Das Eiserne Tor ist der größte Stausee der Donau.

Im Norden Bulgariens wird die Grenze nach Rumänien fast auf ganzer Länge von der Donau gebildet. Die Donau ist zwar der einzige schiffbare Fluss Bulgariens, hat aber verkehrstechnisch nur regionale Bedeutung für diesen dünn besiedelten Landesteil. Es gibt zwölf bulgarische Donauhäfen mit einer kleinen Handelsflotte. Der Nationalpark Srebana wird von der Donau gespeist.

Auf 1075 Kilometern, über einem Drittel ihrer Gesamtlänge, passiert die Dunărea Rumänien. Das ist der größte Wert aller Anrainerstaaten. Die Donau ist für das Land anfangs Grenzfluss zu Serbien, dann zu Bulgarien. Nach einer Richtungsänderung nordwärts ist sie rumänischer Binnenfluss im Bereich der Regionen Baragan und Doburdash, um später Grenzfluss zu Moldawien und zur Ukraine zu werden und schließlich ins Schwarze Meer zu münden. Hier mündet die Donau ins Donaudelta und dann ins Schwarze Meer mit einer Fläche von 6000 km², aber zuvor durchfließt sie die Walachei und Transsilvanien.

Der Anteil Moldawiens an der Donau ist der kleinste aller Anrainerstaaten. Nur auf einer Länge von 340 Metern berührte ursprünglich der südlichste Zipfel des Landes die Donau zwischen Rumänien und der Ukraine. 999 überließ die Ukraine Moldawien in einem Gebietstausch weitere 230 Meter, so dass die heutige Gesamtlänge des moldawischen Ufers 570 Meter beträgt.

Die Ukraine hat einen Anteil von Donaudelta, nämlich 800.000 ha. Hinter dem ukrainischen Abschnitt wird die Donau in den beiden südlich gelegenen Mündungsarmen wieder auf beiden Ufern rumänisch.





 

 

 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fa/Danubemap.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/db/Passau_Confluence_of_the_Ilz,_Danube,_and_Inn_Rivers

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/21/Budapest_Parliament_Building_on_the_Danube.JPG

http://www.all-free-photos.com/images/panoramiques-3/thumb/PA0349-ti.jpg

http://farm9.staticflickr.com/8022/7267351310_9a623190f8_z.jpg

http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-580396350-hd

http://i.images.cdn.fotopedia.com/flickr-4948413241-hd/Countries_of_the_World/Europe/Romania

Scarita-Belioara