Jackson County (SD)

Jackson County ist ein County im Bundesstaat South Dakota der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Kadoka. Von den 3031 Bewohnern waren zirka 50 % Indianische Ureinwohner. Jackson County gilt als eines der ärmsten Counties der Vereinigten Staaten. Ein Großteil des County Gebietes befindet sich unter der Verwaltung der Bundesregierung, entweder indirekt durch das Bureau of Indian Affairs (Die Reservats-Verwaltung verwaltet die Gebiete), oder direkt durch den National Park Service und durch den United States Forest Service.


Geographie:

Jackson County hat eine Fläche von 4846 Quadratkilometern, davon sind 19 Quadratkilometer (0,4 Prozent) Wasser. 57 Prozent der Fläche, das Gebiet südlich des Flusses White River, gehört zur Pine-Ridge-Indianerreservation. Große Gebiete des Counties gehören auch zum Badlands Nationalpark und zum Buffalo Gap National Grassland.

Angrenzende Counties:

  • Haakon County, South Dakota – Norden
  • Jones County, South Dakota – Nordost
  • Mellette County, South Dakota – Osten
  • Bennett County, South Dakota – Süden
  • Oglala Lakota County, South Dakota – Südwest
  • Pennington County, South Dakota – Nordwest

Townships:

Er ist in 16 Townships eingeteilt: Grandview II, Interior, Jewett, Little Buffalo, Wall und Weta; sowie vier unorganisierte Territorien: East Jackson, Northwest Jackson, Southeast Jackson und Southwest Jackson.


Klima:

Das Klima in Jackson County ist ein semi-arides Kontinentalklima mit sehr kalten Wintern und extrem heißen Sommern. Die Winter sind trocken, während die Sommer deutlich feuchter sind.


Nationalparks:

Badlands Nationalpark:

Viele Besucher und Touristen des Badlands Nationalparks folgen der Badlands Loop Road, die durch dem Nationalpark führt. Diese Toure gleicht einer Odyssee und eröffnet an vielen Stellen einen atemberaubenden Blick auf die Felslandschaften und Prärien. Das Wort “badlands” ist die Bezeichnung für Landstriche, auf denen Landwirtschaft nicht möglich ist, aufgrund der unwirtlichen Böden. Die Felsen des Badlands Nationalparks wurden durch die Erosion geformt. Ironischerweise sind die als “badlands” bezeichneten Landstriche ein wahrer Rückzugsgebiet für Wildtiere. Der Nationalpark ist eine geologische Besonderheit und weist viele Felslandschaften und -formationen auf, die von Klippen, Steintürmen, Buttes und Canyons reicht. Die Formung der Landschaft begann vor 500.000 Jahren.


Naturschutzgebiete:

Buffalo Gap National Grassland:

Das Buffalo Gap National Grassland ist ein Schutzgebiet im südwestlichen South Dakota und bildet das zweitgrößte National Grassland nach dem Little Missouri National Grassland (North Dakota). Die Landschaft im Grassland besteht aus Badlands und Mixed-Prärie.


National Historic Site:

Minuteman Missile National Historic Site:

Die Minuteman Missile National Historic Site ist eine National Historic Site in South Dakota. Das Museum zeigt das letzte noch bestehende Startsilo für Minuteman-II-Interkontinentalraketen.


Naturlandschaften und -monumente:

Hurley Butte:

Der Hurley Butte ist ein Felsen der South Dakota Badlands und liegt in einer Formerly Used Defense Site des Pine Ridge Reservation. Der Butte liegt nur wenige Meilen von Interior entfernt. Der Butte ist ein flacher Felsbrocken mit weißen Klippen und einem mit grasbewachsenen Gipfelplateau.