Cherokee County (NC)

Das Cherokee County ist das am westlichsten gelegene County von North Carolina. Im Jahr 2010 lebten hier 27444 Einwohner. Der Verwaltungssitz und Hauptstadt ist Murphy. Die größte Stadt ist Andrews.


Geographie:

Das Cherokee County ist 1210 km² groß, wovon 28 km² Wasserfläche ist. Das County liegt in den südlichen Appalachen und weist eine vielfältige Landschaft auf, wie dem Nantahala National Forest, den Flusslauf des Hiawassee und Tennessee River. 


Klima:

Das Klima im Cherokee County ist feucht und subtropisch geprägt. Die Winter sind kühl und sehr feucht. Die Winter sind sehr heiß und schwül.

Super Outbreak 1974:

Im April 1974 war das Cherokee County Teil eines zerstörerischen Wetterereignisses, nämlich den Super Outbreak von Tornados im Jahr 1974.


Naturschutzgebiete:

Nantahala National Forest:

Der Nantahala National Forest wurde im Jahr 1920 ausgewiesen. Das Wort “Nantahala” stammt aus der Sprache der Cherokee und bedeutet soviel wie “Land of the Noonday Sun”. Der Name ist dadurch zu begründen, dass manche Böden von Schluchten und Waldböden nur vom Mittagslicht der Sonne beschienen werden.


Naturlandschaften und -monumente:

Unicoi Mountains:

Die Unicoi Mountains erheben sich entlang der Grenze zwischen Tennessee und North Carolina. Sie sind Teil der Blue Ridge Mountains und zugleich ein Teilgebirge der Appalachen. Die Unicois liegen südlich der Great Smoky Mountains und westlich der Cheoah Mountains. Der Großteil des Gebirges wird durch dem Cherokee National Forest (Tennessee) und dem Nantahala National Forest (North Carolina) geschützt. Zusätzlich befinden sich viele Wilderness Areas in dem Gebirge.