Wolfe County (KY)

Das Wolfe County ist ein County im US-Bundesstaat Kentucky. Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im County 7355 Einwohner. Die Hauptstadt und der Verwaltungssitz ist Campton. Das County ist benannt nach Nathaniel Wolfe.


Geographie:

Das County hat eine Fläche von 580 km², wovon 1,6 km² Wasserfläche ist.

Angrenzende Counties:

  • Menifee County (Norden)
  • Morgan County (Nordost)
  • Magoffin County (Osten)
  • Breathitt County (Südost)
  • Lee County (Südwest)
  • Powell County (Nordwest)

Klima:

Das Klima in Wolfe County ist ein feuchtes Subtropenklima mit leichten kontinental Einschlägen im Winter, aufgrund der Inlandlage. Die Winter sind kalt, während die Sommer heiß sind.


Naturschutzgebiete:

Clifty Wilderness:

Das Clifty Wilderness ist ein 54 km² großes Wilderness Area. Das Schutzgebiet wurde im Jahr 1985 ausgewiesen. Gelegen in der Red River Gorge weist das Wilderness Area hohe Klippen, Sandsteinbrücken und weitere Felsformationen auf. 

Daniel Boone National Forest:

Der Daniel Boone National Forest ist ein unter der Verwaltung des United States Forest Service stehender Nationalforst im östlichen Teil des US-Bundesstaats Kentucky. Er hat eine Gesamtfläche von zirka 2800 km² und umfasst damit rund fünf Prozent von Kentuckys Waldfläche. Das Waldgebiet erstreckt sich über 21 Countys des Staates; von Rowan County im Norden bis McCreary County im Süden. Die zum Daniel Boone National Forest gehörenden Ländereien befinden sich zum Teil in staatlichen, zum Teil in privatem Besitz. Der Daniel Boone National Forest ist in sechs Bezirke aufgeteilt, wobei fünf dieser Bezirke – von Nord nach Süd sind dies Morehead, Stanton, London, Somerset und Stearns – ein zusammenhängendes Gebiet bilden. Der sechste ist der im Jahr 1965 hinzugekaufte Redbird-Bezirk, der östlich der anderen Bezirke ein abgetrenntes Areal darstellt. Der Nationalforst ist durch die Verbindung von naturbelassener Wildnis einerseits und gut ausgebauter touristischer Infrastruktur andererseits ein beliebtes Ausflugsgebiet und gehört mit über 5.000.000 Besuchern im Jahr zu den meistbesuchten Wäldern des US-amerikanischen Südens. Er bietet unter anderem zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für Camper, Wanderer, Bergsteiger, Angler und Jäger.

Natural Bridge State Resort Park:

Der Natural Bridge State Resort Park in Kentucky ist ein State Park in Powell und Wolfe County. Der Park erstreckt sich entlang der Middle Fork des Red River und grenzt an das Red River Gorge Geological Area und ist gleichzeitig umgeben vom Daniel Boone National Forest. Namensgeber des Parks ist die Natural Bridge im Zentrum des Resorts. Der Park hat eine Fläche von 9 km². Seltene Tierarten werden im geschützt, darunter auch einige seltene Fledermausarten.


Naturlandschaften und -monumente:

Natural Bridge:

Die natürliche Steinbrücke aus Sandstein hat eine Spannweite von 24 m und ist 20 m hoch. Durch die Erosion wurde die Steinbrücke über die Jahrmillionen geformt.

Red River Gorge:

Die Red River Gorge ist ein Canyon des Red River im östlichen Zentral-Kentucky. Von der Geologie her ist die Schlucht teil der Pottsville-Schichtstufe (Escarpment). Der Großteil der Schlucht ist Teil des Daniel Boone National Forest und liegt ebenso im Red River Gorge Geological Area. Die Red River Gorge gehört zu den National Natural Landmarks und ist zugleich Teil der National Register of Historic Places. Die Schlucht besteht aus Sandsteinklippen, Felsen, Wasserfällen und Natursteinbrücken. Hier befinden sich mehr als 100 Natursteinbrücken. Die Felswände sind beliebt bei Kletterer. Der Natural Bridge State Park liegt ebenso in der Schlucht und schützt die größte Steinbrücke der Red River Gorge. Aufgrund der wechselhaften Landschaft weist die Schlucht viele ökologische Zonen auf.

Torrent Falls:

Die Torrent Falls ist eine Landmark in der Nähe von Torrent. Die Wasserfälle befinden sich in der Nähe von Natural Bridge State Park, der Red River Gorge und dem Daniel Boone National Forest.