Nicholas County (WV)

Nicholas County ist ein County im US-Bundesstaat West Virginia. Nach der Volkszählung im Jahre 2010 lebten hier rund 26.000 Menschen. Die Hauptstadt und Hauptsitz des Counties ist Summersville. Das County entstand im Jahr 1818 und ist benannt nach Wilson Cary Nicholas, einem Gouverneur von Virginia.


Geographie:

Das County weist eine Fläche von 1690 km² auf, davon nehmen Wasserflächen einen Anteil von 20 km² ein. Das County liegt im Zentrum von West Virginia.

Angrenzende Counties:

Angrenzende Counties sind im Norden Braxton County, im Nordosten Webster County, im Südosten Greenbrier County, im Südwesten Fayette County, im Nordwesten Clay County im im Westen Kanawha County.


Klima:

Das Klima in Nicholas County ist grundsätzlich ein feuchtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und sehr warmen Sommern. Die Allegheny Mountains bilden eine Klimascheide. Westlich des Gebirges ist die Niederschlagsmenge deutlich höher, als auf der östlichen Seite.

Klimatabellen:

Die Hauptstadt Summersville weist ein maritimes Westküstenklima auf mit moderaten Wetterwechseln über das Jahr und sehr hohen Niederschlägen.


Naturschutzgebiete:

Gauley River National Recreation Area:

Das Recreation Area in der Nähe von Summersville schützt auf einer Strecke von 40 km den Lauf des Gauley River. Zudem wird der Flusslauf des Meadow River auf einer Länge von 8,9 km geschützt. Im Park selbst gibt es wenig Straßen, somit lässt sich das Recreation Area fast ausschließlich nur mit den Boot erkunden. Stromaufwärts liegt der Summersville Dam, der einzigste Ort im Park der per Auto erreichbar ist.

Monongahela National Forest:

Der Monongahela National Forest liegt im südlichen Drittel der Allegheny Mountains (eine Gebirgskette der Appalachen). Der National Forest erstreckt sich auf einer Seehöhe zwischen 270 m (Petersburg) und 1482 m (Spruce Knob). Die Niederschlagsmenge ist sehr hoch und liegt bei einer jährlichen Menge von 1500 mm auf der Westseite, während die Niederschlagsmenge auf der Ostseite nur die Hälfte beträgt. Dieser Unterschied ist auf den Regenschatten der Allegheny Mountains zurückzuführen. Im Wald selbst leben Schwarzbären, Truthähne, Graufüchse, Otter, Waschbären, Stinktiere, Opossums und noch viele weiter Tierarten der Waldgebiete der östlichen USA.


State Parks:

Carnifex Ferry Battlefield State Park:

Dieser State Park ist Zeuge des Amerikanischen Bürgerkrieges. Hier fand die Schlacht von Carnifex statt. Der State Park liegt am Gauley River Canyon und dessen Rim in der Nähe von Summersville. Der Park hat eine Fläche von 0,63 km². Zentrum ist das Patterson House Museum. Von hier aus hat man einen großartigen Blick auf den Gauley River und es führen viele Wanderwege in die tiefen Wälder. Seit dem Jahr 1974 gehört der Carnifex Ferry Battlefield State Park zu den National Register of Historic Places.


Naturlandschaften und -monumente:

Cottle Knob:

Der Cottle Knob ist ein 924 m hoher Gipfel und auf Platz 348 der höchsten Berge des Bundesstaates West Virginia. Der Berg ist nach C. W. Cottle, einen Pionier, benannt.

Summersville Lake:

Der Summersville Lake ist ein Stausee. Der Gauley River wird durch den Summersville Dam aufgestaut und bildet somit den größten See West Virginias. Der Stausee hat eine Fläche von 1100 ha und eine 97 km lange Uferlänge. Der Summersville Lake hat eine maximale Tiefe von knapp 100 m. Der Summersville Dam weist eine Länge von 690 m und eine Höhe von 120 m auf. Die Besonderheit des Sees ist das felsige Ufer mit wunderschönen Klippen und dicht bewaldeten Halbinseln.