Amboseli Nationalpark

Ende des 19 Jahrhunderts kam der berüchtigte schottische Großwildjäger Joseph Thompson nach Amboseli in Südwesten Kenias, war wie vom Donner gerührt angesichts des unvorstellbaren Tierreichtums in diesem Gebiet und nutze die Gelegenheit, um seine Trophäensammlung ein wenig zu erweitern. Er war einer der letzten Jäger, dem das vergönnt war. Denn schon um die Jahrhundertwende stellte die britische Kolonialverwaltung Amboseli unter Naturschutz, sodass sich bis heute eine beeindruckende Zahl von Tieren erhalten hat. Allein Hunderte Elefanten ziehen druch den Park – sehr zur Freude der Safaritouristen und weniger zum Vergnügen der hier lebenden Masai.

 

 

 

 

 

 

http://farm3.staticflickr.com/2669/4149270747_ed559cf9f2_z.jpg?zz=1

http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-399778765-hd.jpg