Serengeti-Nationalpark


Serengeti-Nationalpark

Er ist eines der größten und berühmtesten Schutzgebiete in Ostafrika; seine Fläche beträgt 12.500 qkm erstreckt sich in Norden von Tansania bis zur Grenze zu Kenia. unmittelbar östlich des Viktoriasees.

Das Klima zeigt eine konstanten Wechsel zwischen kalten Nächten und sehr heißen Tagen mit einer Temperaturschwankung von 15 °C; die Temperatur variiert in Jahr von mittleren 21°C im Januar, wenn das Maximum über 35°C  und die jährlichen Niederschläge bis ca. 800 mm, die sich vor allem auf die beiden Regenzeiten zwischen März und Mai sowie zwischen November und Dezember verteilen.

Der Serengeti wurde 1981 von UNESCO Weltnatur- und Kulturerbe aufgenommen.

Die wichtigsten Tierarten:

  • Böhmzebra
  • Weißbartgnu
  • Thomsongazelle
  • Löwe
  • Leopard
  • Gepard
  • Hyäne
  • Schakal
  • Giraffe
  • Kaffernbüffel
  • Topiantilope
  • Elenantilope
  • Kongoniantilope
  • Flusspferd
  • Nashorn
  • Hyänenhund
  • Husarenaffe
  • Erdwolf
  • Krokodil
  • Strauß
  • Elefanten
  • und noch viele andere Tierarten