Laubwälder Europas

Europas Laubwälder erstrecken sich vom Norden Schottlands bis in den Süden Frankreichs und nach Osten bis zum Ural. Laubwälder bestehen aus Bäumen, die ihre Blätter im Herbst abwerfen, wie Eichen, Ulmen, Birken, Linden und Erlen. IEn großer Teil des breiten Laubwaldgürtels, der den Kontinent einst bedeckte, wurde vor langer Zeit gerodet, um Acker- und Weideland zu gewinnen und Dörfer und Städte zu erreichten. Übrig blieben kleine Waldflächen in Geschützen Naturreservaten oder Nationalparks. In Laubwaldgebiet liegt die durchschnittliche Jahrestemperatur  bei zehn Grad Celsius und die Niederschlagsmenge zwischen 762 und 1524 ml. Das relativ milde Wetter mit warmen bis kühlen Sommern und mäßigen Winter ist auf die mäßigen Effekte des Atlantiks zurückführend. Fünf Vegetationsschichten- Bäume, kleine und junge Bäume, Büsche, Kräuter und Bodenzone- bieten Lebensräume für verschiedene Wildtiere, von Hirschen über kleine Säugetiere bis hin zu Vögeln. Sobald die Pflanzen blühen beginnen, tauchen zahllose Schmetterlinge auf.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d0/Laubwald_8_Juni_2003.JPG