Nièvre

Das Département Nièvre ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 58. Es liegt im Zentrum des Landes, in der Region Bourgogne-Franche-Comtéund ist nach dem Fluss Nièvrebenannt. Das Département hat eine Fläche von 6.817 km² und 211.747 Einwohner (Stand 1. Januar 2015). Sitz der Präfektur ist Nevers.


Geographie:

Lage:

Das Département Nièvre grenzt im Norden an das Département Yonne, im Osten an das Département Côte-d’Or, im Südosten an das Département Saône-et-Loire, im Süden an das Département Allier, im Westen an das Département Cher sowie im äußersten Nordwesten an das Département Loiret.

Landschaften:

Das Département liegt im Westen der Region Bourgogne-Franche-Comté und ist wegen seiner vielen Kanäle bekannt.  Der östliche Teil des Départements liegt im Mittelgebirge Morvan.

Gewässer:

Bedeutendster Fluss ist die Loire, die von Süden kommend das südwestliche Gebiet des Départements durchfließt und hinter Nevers in nördlicher Richtung die Grenze zum Département Cher bildet. Die namengebende Nièvre mündet in Nevers aus Richtung Nordwesten als rechter Nebenfluss in die Loire.


Klima:

Das Klima im Department ist semi-kontinental. Im Winter ist ein kontinentaler Einschlag zu verzeichnen, während die Sommer heiß werden können. Der Atlantik hat zu dem auch noch einen leichten Einfluss auf das regionale Klima der Region.

Nevers:

Decize:

Clamecy:


Größte Städte:

  1. Nevers (ca. 34.200 Einwohner)
  2. Cosne-Cours-sur-Loire (ça. 10.400 Einwohner)
  3. Varennes-Vauzelles (ca. 9.500 Einwohner)
  4. Decize (ca. 5.600 Einwohner)
  5. La Charité-sur-Loire (ça. 5.000 Einwohner)

Weinbau:

Das Nièvre ist ein bekanntes Anbaugebiet für Weißweine, wie der Pouilly Fumé. Die Weinfelder umgeben die einzelnen Weinorte und Weingüter, wie Pouilly-Sur-Loire. Der Begriff “fumé” bedeutet auf französisch “rauchig” und kommt vom leicht rauchigen Geschmack der Weine. Die einzige Rebsorte für den Wein Pouilly-Fumé AC ist die Sauvignon Blanc.