Castro Marim and Vila Real de Santo António Marsh Natural Reserve

Das  Castro Marim and Vila Real de Santo António Marsh Natural Reserve wurde 1975 gegründet und ist ein wichtiges Refugium für viele Tierarten. Das Schutzgebiet befindet sich in der Nähe der südportugiesischen Stadt Vila Real de Santo António an der Küste der Algarve.

Natur:

Fauna:

Das Schutzgebiet ist Heimat für Zugvögel und marine Vogelarten, wie Stockenten, Flamingos, Seeregenpfeifer, Zwergseeschwalbe, Alpenstrandläufer, Säbelschnäbler, Weißstörche und Löffler. Im Atlantischen Ozean findet man Krill, Quallen und Austern vor. In den Bäumen verstecken sich Chamäleons.

Flora:

Zu den am meisten vertretenden Pflanzenarten gehören der Johannisbrotbaum, Lack-Zistrose, Goldregenarten und der Mandelbaum. Zu den ist auch Macchia vorherrschend.

Klima:

Das Klima der Region ist ein mediterranes Klima mit kurzen, milden Wintern und sehr heißen Sommern. November und Dezember sind die regnerischsten Monate und im Jahr gibt es über 300 Sonnentage.