Natur im Bundesstaat Illinois

Illinois gehört zu den Mid-West States und zu den Great Lakes States. Der Bundesstaat liegt am Lake Michigan. Die größte Stadt und wichtigste Metropole ist Chicago, diese Stadt liegt am Südufer des Michigansee. Die Landschaften in Illinois sind sehr vielfältig.

Landschaft bei Honey Bend


Großlandschaften:

Northern Illinois:

Northern Illinois wird dominiert von der Chicago Metropolitan Area und der Stadt Chicago. Die nicht urbanen Counties werden als “Collar Counties” bezeichnet. Die Collar Counties sind fünf Counties die sich um die zentrale Region Cook erstrecken:

  1. DuPage
  2. Kane
  3. Lake
  4. McHenry
  5. Will

Die Bezeichnung “Chicagoland” beschreibt die Stadt Chicago und die Ländereinen um Cook County, als die “Collar Counties”.

Das Chicago Metropolitan Area zieht sich bis nach Indiana und Wisconsin.

Central Illinois:

Südlich und westlich liegt Central Illinois. Die Landschaft ist meistens flach und von Prärie bewachsen mit Ausnahmen der Regionen am Mississippi River und Illinois River, dieser ist eingebettet in Hügellandschaften und einigen Bluffs. Die westliche Sektion (westlich des Illinois River) ist Teil des Military Tract of 1812. Central Illinois ist charakterisiert bei kleinen Städten und Mittelstädten. Landwirtschaft ist überall vertreten, vor allem werden Mais und Sojabohnen angebaut. Die wichtigsten Städte sind Peoria und Springfield (Hauptstadt von Illinois). Im Süden der Region befindet sich das State’s former Capitol, nämlich Vandalia. Die Champaign-Urbana Metropolitan Area ist lokalisiert im Zentrum der Region und beinhaltet das Champaign County, Ford County und Pitt County.

Southern Illinois:

Die dritte Teilregion Illinois ist Southern Illinois und beschreibt die Region südlich der U.S. Route 50. Southern Illinois wird auch als Little Egypt bezeichnet. Ganz im Süden befindet sich der Zusammenfluss des Mississippi River und Ohio River. Der Unterschied zu den anderen zwei Regionen ist, dass das Klima wärmer ist, es verschiedene Kulturen von Anbaupflanzen (Baumwolle), mehrere schroffere Landschaften nichtglazialen Ursprungs, sowie Ölvorkommen und Minen mit Kohleabbau. Die Population in Southern Illinois kann in zwei Regionen eingeteilt werden:

  • Metro East ist eine Stadtregion östlich von St. Louis. Hier liegen Jersey, Madison, St. Clair, Macoupin und Teile von Bond und Calhoun von der St. Louis Metropolitan Statistical Area, sowie Clinton County
  • Carbondale, Marion, West Frankfort, Benton, Herrin, Murphysboro, Carterville und die Johnston City Area

Die Shawnee Hills erheben sich im südlichen Illinois. Die Felsen entsenden vor 300.000 bis 132.000 Jahren. Die meisten Felsformationen sind nichtglazialen Ursprungs. Die Flussebene von Mississippi River erstreckt sich von Atlon zum Kaskaskia River und wird American Bottom bezeichnet. Die alte Stadt Cahokia liegt hier und früher war die Region französisches Besatzungsgebiet. Im äußersten Süden Illinois befindet sich die Gulf Coastal Plain.


Klima:

Das Klima ist sehr unterschiedlich. Im Norden herrscht ein Kontinentalklima mit sehr kalten Wintern und heißen Sommern. Am Lake Michigan herrscht ein etwas milderes Klima, dennoch sind die Winter klirrend kalt und die Sommer heiß. Hier kommt es häufig zum Lake Effect. Der zentrale Bundesstaat weist eine Art Übergangsklima vom nördlichen Kontinentalklima zum südlichen Subtropenklima. Im Süden herrscht ein feuchtes Subtropenklima mit sehr heißen Sommern und milderen Wintern.


Naturwunder im Bundesstaat Illinois:

Cache River State Natural Area:

In diesem Naturschutzgebiet befindet sich ein urtümlicher Sumpf mit Zypressen. Die Sumpfzypressen sind bis zu 1000 Jahre alt. Die Sumpflandschaft entstand zur letzten Eiszeit, als die Fluten des Ohio River den Landstrich überfluteten.

Cave in Rock:

Im südlichen Illinois am Ohio River liegt eine riesige Höhle. Der Tunnel hat eine Breite von 17 m. Die Formation durch tausend Jahre lange Erosion gebildet. Heute besuchen tausende von Leute jährlich dieses Naturwunder.

Chain O’Lakes State Park:

Der State Park besteht aus 15 Seen. Er liegt im nördlichen Illinois. Insgesamt ist die Uferlänge beachtliche 785 km lang.

Garden of the Gods:

Der Garden of the Gods liegt im Shawnee National Forest im Süden von Illinois. Das Naturwunder ist das atemberaubendste im gesamten US-Staat. Das Wort “WOW!” beschreibt das Naturwunder treffend. Das Naturwunder ist sehr unbekannt und ist deshalb ein echter Geheimtipp, denn der Garden of the Gods ist sehr abgelegen. Aber die lange Fahr lohnt sich, denn die 300 Mio. Jahren alten Felsformationen wirken wie riesige Bäume. Der Platz ist der beste Ort, um die schönsten Sonnenuntergänge von Illinois zu bestaunen.

Grandview River Drive:

Der Grandview River Drive ist eine 4 km Panoramastraße, die im Jahr 1903 konstruiert wurde. Von ihr aus gibt es grandiose Blicke auf das Illinois River Valley. President T. Roosevelt nannte den Ort “the world’s most beautiful drive”.

Illinois Beach State Park:

Auch der Bundesstaat Illinois weist Strände auf. Auch am Lake Michigan gibt es lange Strände und einzigartige Dünen. Vor allem im Illinois Beach State Park, denn dort findet man einen fast 11 km langen Sandstrand vor. Der Blick auf den endlos wirkenden Lake Michigan ist atemberaubend.

Matthiessen State Park:

Der State Park liegt unweit des Starved Rock State Park. Dieser Ort ist nicht so bekannt wie der Starved Rock SP, aber dennoch kann er es landschaftlich mit ihm aufnehmen. Hier findet man wunderschöne Wasserfälle und Canyons vor. Auch dichte Wälder und weite Prärien und die wunderschönen Lake Falls findet man hier vor.

Mississippi Palisades State Park:

Hier bildet der Mississippi River eine einzigartige Landschaft. Neben weiten Flusslandschaften, Grasländern und Sümpfen findet man hier auch Felsformationen wie den Indiana Head oder die Twin Sisters vor.

Starved Rock State Park:

Der Starved Rock State Park ist möglicherweise der berühmteste und beliebteste Park Illinois. In diesem Park findet man riesige Bäume, Schluchten, Wasserfälle und eine einzigartiges Naturleben vor.