Ganesh Himal

Der Ganesh Himal ist ein Gebirgsmassiv im Zentral-Himalaya, 75 km nordnordwestlich von Kathmandu, an der Grenze zwischen Nepal und der Volksrepublik China.

Geographie:

Der Ganesh Himal wird von den Flusstälern der Trishuli im Osten und der Budhigandaki im Westen sowie vom Tsum-Talim Norden begrenzt. Höchster Gipfel ist der 7424 m hohe Yangra Kangri (Ganesh I). Das Gebirgsmassiv besitzt vier Siebentausender. Der Ganesh Himal hat keine besondere touristische Bedeutung. Die Berge des Ganesh Himal werden sehr selten bestiegen, da die westlich benachbarten Gebirgsmassive von Manaslu und Annapurna mit mehreren Achttausendern aufwarten. Lediglich der relativ niedrige Aussichtsberg Paldor gehört zu den so genannten Trekking-Gipfeln.

Mythologie:

Der Ganesh Himal ist ein enormes Gebirgsmassiv mit neun Gipfeln. Seine eisbedeckten Gipfel sind von Kathmandu aus in nördlicher Richtung zu erkennen. Die Gebirgsgruppe wurde zu Ehren Ganesha, einer hinduistischen Gottheit mit Elefantenkopf, benannt.


Die bedeutendsten Gipfel des Himal:

Yangra Kangri(Ganesh I) 7424
Ganesh II 7118
Pabil (Ganesh IV) 7104
Salasungo (Ganesh III) 7043
Ganesh VI 6908
Ganesh V 6770
Langbo Kangri 6648
Paldor 5896