Arenal Volcano National Park

Arenal (1670 m)

Der Arenal Volcano Nationalpark (Parque Nacional Volcán Arenal) ist ein Nationalpark im mittelamerikanischen Land Costa Rica. Zentraler Ort des Nationalparks ist der Vulkan Arenal, der meist aktivste Vulkan Costa Ricas. Die letzte große Eruption war im Jahr 1968. In direkter Nachbarschaft liegt der Arenal-See, ein 80 km² großer Stausee und größtes Wasserkraftwerk des Landes. Ein weitere Vulkan im Park ist der Chato. Der Krater des Vulkans ist eine Lagune. Er ist auch bekannt unter dem Namen Cerro Chato und ist seit ca. 3500 Jahren inaktiv. In und um den Park befinden sich viele Lodges und Hotels, viele haben ihre eigenen heißen Quellen. Die Lodges sind fokussiert auf die Natur, um das Wildleben des Nationalparks zu zeigen. Der Nationalpark liegt im 2040 km² großen Arenal Tilaran Conservation Area. Zudem beinhaltet das Conservation Area acht von zwölf Ökozonen und 16 Naturschutzgebiete Costa Ricas. Die Region befindet sich zwischen den Guanacaste-Gebirge und den Tilarán-Gebirge. Der nächstgelegne Ort ist La Fortuna und Tilarán am Nordufer des Arenal-Sees.