Champ de Mars

Das Champ de Mars (dt. „Marsfeld“), auch als Parc du Champ de Marsbezeichnet, ist eine ursprünglich zu militärischen, später mehrfach zu Ausstellungszwecken genutzte Großgrünfläche von heute 24,3 ha im 7. Arrondissement von Paris. An seinem nordwestlichen Ende erhebt sich unweit der Seine, als Relikt der Weltausstellung von 1889, der Eiffelturm, im Südwesten wird es durch den Place Joffre und die Avenue de la Motte-Picquetvon der École Militaire abgegrenzt. Nördlich der Seine setzt sich die Grünanlage quasi in den Gartenanlagen des Trocadéro fort.