Cincinnati und Umgebung

Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio ist eine der bedeutendsten Handels- und Fabrikstädte der Vereinigten Staaten, genannt die „Königin des Westens“. Sie ist Verwaltungssitz des Hamilton County. Bei der Volkszählung 2010 hatte sie 296.943 Einwohner. Der Großraum Cincinnati reicht bis in die benachbarten Bundesstaaten Kentuckyund Indiana und hat annähernd zwei Millionen Einwohner. Am Sawyer Point erzählt eine Skulptur von der Geschichte der Stadt, die während des Goldenen Zeitalter der Schaufelraddampfer bedeutendes Industriezentrum war.

Cincinnati


Geographie:

Cincinnati liegt im Staatendreieck von Ohio, Indiana und Kentucky am rechten Ufer des hier 600 m breiten Flusses Ohio auf zwei Terrassen (16 und 33 m über dem höchsten Wasserstand), von denen die obere allmählich zum Auburnhügel und anderen Hügeln ansteigt, die, von Landhäusern und Weingärten bedeckt, die Stadt in großem Halbkreis einfassen und eine Höhe von 142 m erreichen. Der Mill Creek durchquert das 201,9 km2 umfassende Stadtgebiet, wovon 4,1 km2 auf Wasserflächen entfallen.

Cincinnati

Cincinnati ist eine wichtige Stadt im Ohio Valley. Die Stadt liegt am nördlichen Ufer des Ohio River im Hamilton County. Das County liegt im äußersten Südwesten Ohios. Die Stadt liegt genau zwischen Pittsburgh (Pennsylvania) und Cairo (Illinois). Zudem liegt auf der gegenüberliegenden Uferseite die Mündung des Licking River.


Klima:

Cincinnati liegt im Übergangsbereich vom feuchten Subtropenklima (Cfa) zum feuchten Kontinentalklima (Dfa). Die Sommer sind warm bis heiß und feucht, mit starken Regenfällen. An 21 Tagen steigt das Thermometer über +32°C. Der Juli ist der wärmste Monat mit einem täglichen Durchschnitt von +24,4°C. Die Winter sind kalt und verschneit. Der Januar ist der kälteste Monat im Jahr mit einem Schnitt von -0,7°C. An 3 Winternächten sinkt das Thermometer unter -18°C. Im Winter kommt es im Schnitt zu 56 cm Schnee. Im Jahr fällt 1080 mm Niederschlag. Der Höhepunkt der Niederschlagsrate liegt im Frühling. Die Extremtemperaturen reichen von -32°C (18.01.1977) bis +42°C (21.07/22.07.1934). Im Sommer kommt es zu heftigen Gewitterstürmen. Tornados sind nicht so häufig. Bisher wurde im Jahr 1974, 1999, 2012 und 2017 einer beobachtet.

Lufttemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2°C4°C11°C18°C23°C28°C29°C29°C26°C18°C11°C4°C
-5°C-3°C2°C7°C12°C18°C19°C19°C15°C8°C3°C-2°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5 h6 h7 h7 h8 h10 h9 h9 h8 h7 h6 h5 h

Klimastationen der Metropolregion Cincinnati:


Sehenswürdigkeiten:

  • Katholische Kathedrale St. Petrus in Ketten, erbaut 1841–1845 im klassizistischen Stil
  • Pilgrim Presbyterian Church, erbaut 1886 im neugotischen Stil
  • Carew Tower, höchstes Gebäude der Stadt
  • Star Tower, Sendeturm in Stahlfachwerkbauweise
  • John A. Roebling Suspension Bridge, Brücke über den Ohio River, Vorbild für die Brooklyn Bridge
  • Underground Railroad Freedom Center, Museum zur Geschichte der Sklaverei und des Underground Railroad system
  • Museumsgebäude des Center of Contemporary Art, entworfen von Zaha Hadid (2003)[8]
  • Tyler Davidson Fountain, einer der meistbesuchten Brunnen der Vereinigten Staaten
  • Spring Grove Cemetery, ein 1845 angelegter Parkfriedhof mit Modellcharakter
  • Eighteenth District School, auch bekannt als Camp Washington Public School (1326m Hopple Street, NRHP80003051)
  • Jediah Hill Covered Bridge, hölzerne Straßenbrücke von 1850, etwa 11 Kilometer nördlich des Cincinnati Stadtgebiets abseits der U.S. Route 127 auf der Covered Bridge Road (NRHP 73001460)
  • Twentieth Century Theatre (3023-3025, Madison Road)
  • William Howard Taft National Historic Site (2038, Auburn Avenue), heute Parkgelände und Museum (NRHP 66000612)
  • Cincinnati Union Terminal
  • St. Johanniskirche, im 19. Jahrhundert für die deutschen Aussiedler errichtet

Oktoberfest:

Das Oktoberfest von Cincinnati ist das größte in den ganzen USA und der wohl am deutlichsten spürbare Ausdruck der deutschamerikanischen Kultur.


Naturlandschaften und -monumente:

Miami Whitewater Forest:

Der Miami Whitewater ist der größte Park im System der Great Parks of Hamilton County mit über 17,58 km². Er ist lokalisiert nordwestlich von Cincinnati im Hamilton County. Im Park selbst liegt der 12,6 km lange Shaker Trace Trail und weitere kurze Trails.

Ohio River:

Der Ohio (indianische Sprache Oyo, englisch Ohio River) ist der größte linke Nebenfluss des Mississippi. Er entsteht durch die Vereinigung der beiden Flüsse Allegheny (Hauptquellfluss) und Monongahela in Pittsburgh. Nahe der Stadt Cairo mündet der Ohio in den bis dahin sogenannten Oberen Mississippi (Upper Mississippi). Der Ohio ist auf seiner gesamten Länge von 1579 km schiffbar. Von Pittsburgh fließt der Ohio zunächst nach Nordwesten durch die Countys Allegheny und Beaver, bevor er im Dreieck der Grenzlinien der drei Bundesstaaten West Virginia, Ohiound Pennsylvania zwischen East Liverpool, Chester und Midland eine abrupte Wende nach Süd-Südwest macht. Der Fluss folgt dann bis Huntington (West Virginia) ungefähr einer südwestlichen Richtung. Er schwenkt dann nach West-Nordwest, bevor er bei Cincinnati für den Rest seines Laufes eine west-südwestliche Richtung einschlägt. Der Fluss bildet nacheinander die Grenze zwischen West Virginia und Ohio, Ohio und Kentucky, Indiana und Kentucky, sowie Illinois und Kentucky. Kurz bevor der Ohio bei Cairo in den Mississippi mündet, erreicht ihn von links mit dem Tennessee River sein größter Nebenfluss.

Winton Woods:

Winton Woods ist ein Park in der Springfield Township, eine der zwölf Townships in Hamilton County, und beim Dorf Greenhills. Der Park liegt nördlich der Metropole Cincinnati. Der Winton Woods Park ist Zeil der Great Parks of Hamilton County und ist die zweitälteste Parkanlage im Distrikt. Er bedeckt mehr als 1000 ha und ist somit auch der zweitgrößte Park der Great Parks of Hamilton County. Im Park liegt der Winton Lake.