Philadelphia und Umgebung

Die „Stadt der Bruderliebe“ wurde 1682 von dem Quäker William Penn gegründet und war lange Zeit die zweitgrößte Stadt des Britischen Empires (nach London). Während des Unabhängigkeitskrieges war Philadelphia das Zentrum der amerikanischen Revolution und Hauptstadt bis zum Jahr 1790, als die Regierung nach Washington D.C., abwanderte. Seit dem 19. Jh. steht Philadelphia im Schatten des mächtigen New York, bleibt aber ein wichtiges kulturelles und kommerzielles Zentrum des Landes.

Philadelphia ist eine Stadt im US-BundesstaatPennsylvania. Mit 1.560.297 Einwohnern (Stand: 2014) ist sie die sechstgrößte Stadt der Vereinigten Staaten und die größte des Bundesstaates Pennsylvania. An der Ostküste ist Philadelphia nach New York City die zweitgrößte Stadt. Die Stadt liegt am Delaware River im Zentrum der Metropolregion Delaware Valley.


Geographie:

Philadelphia befindet sich im Südostteil des Bundesstaates Pennsylvania, zwischen den Flüssen Schuylkill und Delaware, etwa 210 km nordöstlich von Washington D.C., 90 km nordwestlich von Atlantic City und 180 km südwestlich von New York City. Die durchschnittliche Höhe Philadelphias beträgt 12 Meter über dem Meeresspiegel. Der niedrigste Punkt der Stadt liegt bei 3 Metern. Der Höchste ist der Chestnut Hill in der Nähe von German Town mit 136 Metern über Normalnull. Die Stadt liegt auf der Falllinie, die die Atlantische Küstenebene von Piedmont trennt.


Klima:

Nach der Köppen-Klimaklassifikation liegt Philadelphia im nördlicheren Teil der feuchten Subtropenklimazone (Cfa). Die Sommer sind typischerweise feucht und heiß, während der Frühling und Herbst mild, und der Winter kalt ist.

Lufttemperatur der Stadt Philadelphia:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C6°C11°C18°C24°C28°C31°C30°C26°C19°C13°C7°C
-2°C-2°C2°C8°C13°C18°C21°C21°C17°C10°C5°C0°C

Klimastaionen:


Sehenswürdigkeiten:

Museen:

  • Independence National Historical Park: Im Independence National Historical Park sind mehrere historische Bauwerke zusammengefasst, die gemeinsam als Gedenkstätte vom Typ eines National Historical Parksunter Verwaltung des National Park Service ausgewiesen werden. Es gibt ein zentrales Besucherzentrum und die einzelnen Ausstellungen:
    • Carpenters’ Hall
    • Congress Hall
    • Independence Hall
    • Liberty Bell
    • Second Bank of the U.S.

Weitere Museen und Gedenkstätten:

  • Mütter Museum
  • National Constitution Center
  • Philadelphia Museum of Art
  • Rosenbach Museum & Library
  • Independence Seaport Museum
  • Eastern State Penitentiary
  • Franklin Institute Science Museum
  • Christ Church
  • Franklin Court
  • Edgar Allan Poe National Historic Site
  • Benjamin Franklins Grab
  • Atwater Kent Museum
  • American Philosophical Society
  • National Museum of American Jewish History
  • Betsy Ross House
  • Philadelphia City Hall
  • Freimaurertempel von Philadelphia
  • LOVE-Skulptur: auf der John F. Kennedy Plaza, auch LOVE-Park genannt, befindet sich seit 1976 – dauerhaft seit 1978 – die berühmte LOVE-Skulptur des Künstlers Robert Indiana. Der Park war bis zum Verbot durch die Stadt ein bekannter Skateboarding-Spot. Seit Anfang 2016 steht die LOVE-Skulptur für über ein Jahr im benachbarten Dilworth Park, da der LOVE-Park in dieser Zeit saniert wird.
  • Please Touch Museum

Theater:

  • Walnut Street Theatre, seit 1809
  • Plays and Players Theatre, seit 1913
  • Annenberg Center for the Performing Arts, seit 1971
  • Arden Theatre Company, seit 1988
  • Lantern Theater Company, seit 1994
  • Wilma Theater, seit 1996
  • Perelman Theater im Kimmel Center for the Performing Arts, seit 2001
  • Suzanne Roberts Theatre, seit 2007

Wolkenkrater:

Rang Name Gesamthöhe in Meter Etagen Eröffnung Nutzung
1 Comcast Center 297,2 57 2008 Bürogebäude
2 One Liberty Place 288 61 1987 Bürogebäude
3 Two Liberty Place 258,5 58 1990 Bürogebäude
4 Mellon Bank Center 242 53 1990 Bürogebäude
5 Bell Atlantic Tower 225,3 55 1991 Bürogebäude
6 G. Fred DiBona Jr. Building 190,5 45 1990 Bürogebäude
7 Commerce Square 172,2 41 1990 Bürogebäude
8 The Residences At The Ritz-Carlton 157,9 44 2009 Wohngebäude
9 1818 Market Street 152,4 37 1974 Bürogebäude
10 The St. James 151,8 45 2004 Wohngebäude

Weiter Sehenswürdigkeiten:

  • Independence National Historic Park; „Amerikas historischste Quadratmeile“, sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten aus der Epoche der Staatengründung vereint
  • Independence Hall; hier unterschrieben 13 Abgeordneten der 13 Kolonien am 04.07.1776 die Unabhängigkeitserklärung
  • Library Hall; hier befindet sich die handschriftliche Kopie der Unabhängigkeitserklärung von Thomas Jefferson
  • Liberty Bell Pavilion mit der Freiheitsglocke; wurde nach der Verlesung der Unabhängigkeitserklärung geläutet, ist seit 1846 außer Betrieb aufgrund eines Sprunges in der Bronzeglocke
  • Old City zwischen Walnut, Vine, Front und 6th Street mit ihren vielen alten Häusern und engen Gassen
  • Second Bank of the United States; gegründet zwischen 1819 und 1824, wurde im Greek Revival Style erbaut
  • Reading Terminal Market; verkauf von frischen Waren aus den Amish Country
  • Pennsylvania Academy of Fine Arts; Gemälde von Benjamin West und andere bedeutende Kunstwerke
  • Philadelphia Zoo; ältester und einer der interessantesten Tierparks der USA
  • City Hall; Rathaus am Penn Square, Bronze-Statue des Stadtgründers

Naturlandschaften und -monumente:

Delaware River:

Der Delaware River ist mit 595 Kilometer Länge einer der größeren Flüsse im Osten der Vereinigten Staaten. Seine beiden Quellflüsse, der East Branch Delaware River (auch Popacton River) und der West Branch Delaware River, entspringen in den Catskill Mountains im US-Bundesstaat New York. Nach deren Vereinigung zum Delaware River bildet dieser dann die Grenzezwischen den Staaten New York und Pennsylvania sowie im weiteren Verlauf zwischen New Jersey und Pennsylvania, wobei er an der Stadt Philadelphia vorbeifließt. Schließlich mündet er in der zwischen dem Bundesstaat Delaware und New Jersey liegenden Delaware Bay in den Atlantik.

Schuylkill River:

Der Schuylkill (sprich : skuhkell) ist ein Fluss im Osten des US-Bundesstaates Pennsylvania. Er ist etwa 217 km lang und mündet bei Philadelphia in den Delaware. Der Fluss wurde vom Entdecker Arendt Corssen der Niederländischen Westindien-Kompanie benannt, sein Name bedeutet auf Niederländisch so viel wie „versteckter Fluss“. Wichtige Städte am Ufer des Flusses sind Pottsville, Reading, Pottstown, Phoenixville, Norristown, Conshohocken und Philadelphia.