Corn Belt

Der Corn Belt ist eine Region des Mittleren Westens der Vereinigten Staaten, in der Mais seit den 1850er Jahren die vorherrschende Ernte war. Allgemeiner ausgedrückt, das Konzept des „Corn Belt“ bezeichnet das Gebiet des Mittleren Westens, das von der Landwirtschaft dominiert wird. Viele Städte in diesem Gebiet sind mit mächtigen Farmorganisationen mit Lobbykraft verbunden

Geographie:

Es gibt keine genaue Eingliederung oder Begrenzung des Corn Belts. Dennoch zählen folgende Staaten zum Einzugsbereich:

  • Iowa
  • Illinois
  • Indiana
  • Michigan
  • Ohio
  • Nebraska
  • Kansas
  • Minnesota
  •  Missouri

Manchmal werden auch weiter Bundesstaaten hinzugezählt:

  • South Dakota
  • North Dakota
  • Wisconsin
  • Kentucky

Die Region zeichnet sich durch ebenes Land, fruchtbare Böden und eine hohe organische Bodenkonzentration aus.

Ab 2008 waren die vier wichtigsten Maisproduzenten Iowa, Illinois, Nebraska und Minnesota und machten mehr als die Hälfte des Maiswachstums in den Vereinigten Staaten aus.