Landschaft von Jagodina

Jagodina hat eine Fläche von 470 Quadratkilometer und liegt 116 Meter über die Adria im zentralen Teil des serbischen Kernlands. Die Stadt liegt an der Belica am Fuße des Đurđevo-Hügels in der Region Šumadija im Zentrum des Pomoravlje-Bezirks. Jagodina befindet sich 136 Kilometer südlich der Hauptstadt Belgrad, 42 km östlich von Kragujevac und 100 Kilometer nördlich von Niš im Tal der Morava, die durch die Stadt fließt, ebenso wie die Lugomir. Östlich vom Morava-Tal befinden sich die Gebirge Juhor (755 m) und Crni vrh (708 m). Die Region um Jagodina ist überwiegend gebirgig, gilt jedoch durch das Nebeneinander von Gebirgen, Hochebenen, Beckenlandschaften und Flussebenen als ein topographisch vielfältiges und abwechslungsreiches Gebiet. Die Gemeinde Jagodina grenzt insgesamt an sieben Gemeinden. Im Norden an die von Svilajnacsowie nord-östlich an Despotovac und nord-westlich an Batočina. Im Süden an Paraćin und süd-östlich an Ćuprija, westlich an Kragujevac sowie süd-westlich an die von Rekovac.

Klima:

Jagodina liegt in der gemäßigten Klimazone. Das Klima ist stark kontinental mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 11,5 °C. Der kälteste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 0,8 °C, der wärmste der Juli mit 22,2 °C. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt rund 619 mm. Das Maximum wird im Juni mit 83 mm erreicht, das Minimum im Februar mit 35 mm.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C6°C12°C18°C24°C27°C30°C28°C24°C18°C11°C4°C
-3°C-3°C1°C6°C10°C14°C16°C15°C11°C7°C3°C-2°C

jagodina-968787_1920