Renaturierungsgebiet Sterntaler Filze

Die Sterntaler Filze ist ein Moorgebiet südlich von Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim. Die Filze ist Teil der Rosenheimer Stammbeckenmoore. Zu dem ist das Feuchtgebiet ein Überbleibsel des riesigen glazialen Rosenheimer Sees. Heute lässt sich der Grund des Sees gut erkennen, da der Seegrund eine Ebene bildet in der Rosenheim, Bad Aibling, Kolbermoor und Feldkirchen-Westerham liegt. IMG_5949In der Sterntaler Filze wurde über 150 Jahren Torf abgebaut. In der Region wird die Torferde, als “schwarzes Gold” bezeichnet. Sie diente als Heilmittel in den Kurhäusern, zudem wurden die Torfquadern getrocknet und für Heizgut verwendet. Im Jahr 2005 wurde beschlossen, dass die schwarze Torfwüste geflutet wird. Ab 2005 leitet man das Renaturierungsprojekt ein, um das sensible Ökosystem des Moores wieder herzustellen. Bereits heute leben dort viele Sumpfvögel, wie Sterntaucher oder Eisvögel. Zudem wurde ein kleiner Entdeckungspfad eingerichtet, der auch für Kinder geeignet ist. Ein “Holzsteg” führt über den sumpfigen Waldboden und führt zu einem kleinen Aussichtspunkt. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die weite Ebene des ehemaligen Torfabbaugebiets, das seit 2005 geflutet wurde. Heute erkennt man eine weite Wasserfläche in der abgestorbene Bäume herausragen. Die Wiederherstellung der Natur wird von Natura 2000 unterstützt.


IMG_5952