Međimurje

Die Međimurje ist die nördlichste Gespannschaft von Kroatien. Zu gleich ist sie auch die kleinste kroatische Verwaltungsregion. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Čakovec, die zugleich die größte Stadt der Međimurje ist. Die Region ist 729,5 km² groß.


Geographie:

Lage:

Die Region befindet sich an den Grenzen zu Slowenien und Ungarn. Die österreichisch-slowenische Grenze befindet sich nur 30 km weiter nördlich. Der südöstliche Teil befindet sich in der Nähe der Stadt Legrad und am Zusammenfluss der Mur in die Drau. Die Region befindet sich in der nähren Reichweite der kroatischen Städten Varaždin, Koprivnica und Bjelovar, den slowenischen Städten Murska Sobota und Maribor, der ungarischen Stadt Nagykanizsa, sowie der österreichischen Stadt Graz. Die kroatische Hauptstadt Zagreb befindet sich 90 km südwestlich der Stadt Čakovec.

Begrenzung:

Die Međimurje bedeckt die Ebenen zwischen den Flüssen Mur (Mura) und Drau (Drava). Die Mur bildet die nördliche Grenze zu Slowenien und die östliche Grenze nach Ungarn, während die Drau die südliche Grenze zu andere kroatischen Regionen bildet, wie Varaždin und  Koprivnica-Križevci.

Gewässer:

Die drei Hauptgewässer der Region ist die Mur (Mura) im Norden, die Drau (Drava) im Süden und die Trnava im Zentrum.

Zudem befinden sich zwei Stauseen in der Region, der Varaždinsko jezero (10,1 km²) und der Dubravsko jezero (17,1 km²). Beide Seen weisen Wasserkraftwerke auf. Der Dubravsko jezero liegt in der Nähe der Stadt Prelog und ist der größte Stausee in Kroatien, sowie der zweitgrößte See des Landes.

Relief:

Die Erhebungen der Međimurje liegen zwischen 120 m und 344 m über dem Meeresspiegel. Die höchste Erhebung ist der Hügel Mohokos (344 m). Die Hauptstadt Čakovec liegt zwischen 160 m und 165 m über dem Meeresspiegel.

Erdbeben:

In der Vergangenheit gab es einige Erdbeben. Das stärkste Erdbeben wurde 1880 registriert. Hinzu kommen noch andere Beben, wie aus dem Jahr 1738 in Čakovec und Šenkovec.

Landschaften:

Im Nordwesten befinden sich die letzen Ausläufer der Alpen, die Obere Međimurje, dort gibt es viele Weinbaugebiete. Der südöstliche Teil der Region, die Untere Međimurje, gehört zur Pannonischen Tiefebene. Die Ebenen sind bedeckt von Kulturlandschaften, wo Mais, Kartoffeln und Getreide angebaut wird, aber auch Obstgärten zu finden sind, meistens Apfelkulturen.

Ungefähr 360 km², fast die Hälfte, der Gesamtfläche bilden Kulturlandschaften. Rund 27,5 km² bilden Obstgärten. Die Hügellandschaften bedecken nur 11 km², diese sind im nordwestlichen Teil des Landes lokalisiert. Das Dorf Štrigova liegt in diesem Hügelländer und ist ein bekanntes Weinbaugebiet. Grasländer und Wälder bedecken ungefähr 105 km². Der größte Wald ist der Murščak, dieser liegt zwischen Domašinec und Donji Hrašćan.


Klima:

Das Klima der Region ist kontinental. Die Sommer sind heiß mit gewöhnlichen Temperaturen zwischen 20°C und 30°C. Dennoch können die Temperaturen im Juli und August bis zu 40°C erreichen. Gewitterstürme und Temperaturstürze mit schlagartigen Wetterwechseln kommen im Sommer häufiger vor. Im Spätfrühling können Perioden mit Strömen auftreten, vor allem vom mittleren Juni bis mittleren Juli. Frühling und Herbst sind mild, mit rapiden Wetterwechseln. Die Winter sind sehr streng. Die Morgentemperaturen können manchmal um die -20°C liegen. Die täglichen Wintertemperaturen liegen zwischen -10°C und +10°C. Der Januar ist der kälteste Monat im Jahr. Zu dieser Zeit kann das Thermometer für mehrere Tage unter 0°C liegen. Schneefall ist zwischen dem späten Oktober und frühen März möglich. Nebel ist das ganze Jahr über möglich. Warmes Wetter ist ab Mitte Februar möglich, dort steigen die Temperaturen bis um die 15°C an. Im frühen Oktober und späten März können die Temperaturen 20°C erreichen. Die Monate Februar und November sind generell kalt und weisen viel Schneefall auf. Auch im März oder Oktober können die Temperaturen unter 0°C sinken.

Klimatabelle der Hauptstadt Čakovec:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C6°C12°C17°C22°C26°C28°C27°C21°C17°C10°C5°C
-3°C-2°C2°C6°C10°C14°C15°C15°C11°C7°C4°C-1°C

Klimatabelle der Stadt Kotoriba:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C6°C12°C17°C22°C25°C27°C26°C21°C15°C8°C3°C
-4°C-3°C1°C6°C11°C14°C16°C16°C11°C7°C2°C-3°C

Klimatabelle der Stadt Mursko Središće:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C7°C12°C18°C22°C25°C27°C28°C22°C17°C9°C4°C
-5°C-3°C0°C4°C9°C12°C14°C15°C9°C4°C0°C-4°C

Naturlandschaften und -monumente:

Dubravsko jezero:

Der Dubravsko jezero ist der größte Stausee des Landes und zugleich der zweitgrößte See Kroatiens. Mit einer Fläche von 17,1 km² bildet er mit dem Varaždinsko jezero, die zwei größten Wasserflächen der Region Međimurje. An der Staumauer wird ein Wasserkraftwerk betrieben.

Mohokos:

Der Hügel Mohokos ist mit 344 m der höchste Punkt der Region Međimurje.

Mura menti Tájvédelmi körzet:

Dieses Naturschutzgebiet liegt großteils auf der ungarischen Seite. Nur an einigen Stellen geht das Naturschutzgebiet auch auf die kroatische Seite über. Die Landschaft wird von Auwäldern, Überschwemmungsebenen, Schwemmländern und Sumpflandschaften geprägt. Das Naturschutzgebiet bietet vielen mitteleuropäischen Wasservögeln ein Zuhause. Diese Flusswälder gehören zu den letzten ursprünglichen Landschaften der Međimurje, die noch nicht von Menschenhand verändert wurde.

Varaždinsko jezero:

Der Stausee hat eine Fläche von 10,1 km². Er besitzt ein Wasserkraftwerk. Neben der Stromerzeugung ist der See auch ein Erholungsgebiet. Neben Angeln und Baden, bietet der See auch diverse Möglichkeiten für Wassersportliche Aktivitäten.

Vučkovec:

Die Mineralquelle hat eine beständige Temperatur von +33°C und +34°C. Sie hat einen hohen Anteil von Mineralien und Kohlenstoffdioxid.