Tromsø und Umgebung

Das „Paris des Nordens“, die einsame und doch urbane Metropole des Nordens, so wird die Stadt Tromsø oft genannt oder beschrieben. Tromsø ist eine Stadt der Superlative:

  • flächenmäßig zweitgrößte Stadt Europas
  • besitzt nördlichste Kathedrale der Erde
  • Europas größtes Glasmosaik
  • nördlichste Universität der Erde

Die arktische Provinz der Nordkalotte, wie der Landblock nördlich des Polarkreises genannt wird, fasziniert nicht allein durch ihre überwältigende Natur. Auch der Schein der Mitternachtssonne, die das Land in den kurzen Sommern in ein magisches Licht taucht, Zier viele Urlauber in ihren Bann.

Kurzer Überblick:

Kulturelle Zentren:

  • Tromsø
  • Eismeerkathedrale von Tromsø

Naturlandschaften und -monumente:

  • Storsteinen
  • Tromsøya
IMG_4667

Eismeerkathedrale von Tromsø


Lage und Landschaft:

Die Stadt liegt 400 km nördlich des Polarkreises und gehört zur Provinz Troms (Nordnorwegen).

Das Stadtgebiet umfasst große Wälder sowie einige der Küste vorgelagerte Inseln und ist vielerorts menschenleer.

IMG_4654


Klima:

Temperaturen:

Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 2,5 °C, die niedrigste bisher gemessene Temperatur in der Stadt war −18,4 °C im Jahr 1966. Im Winter wird es selten kälter als −10 °C, im Sommer selten wärmer als 20 °C. Durch Ausläufer des Golfstroms sind die Wassertemperaturen für die nördlichen Breiten recht mild.

Norwegen

Sonneneinstrahlung und -stunden:

Vom 17. Mai bis zum 24. Juli geht in Tromsø die Sonne nachts nicht vollständig unter, dafür erlebt man vom 27. November bis zum 14. Januar keinen Sonnenaufgang. Infolge der umliegenden Berge zieht es sich praktisch bis Anfang Februar hin, bis die Sonne erstmals wieder auftaucht. Wenn der Himmel klar ist, ist es trotzdem hell, nur steht die Sonne unterhalb des Horizontes. Ganztägig schwarz ist die Polarnacht nur, wenn eine dicke Wolkendecke jegliches Licht verschluckt. Die Sonne scheint durchschnittlich 1.250 Stunden pro Jahr.

norwegen 2

Niederschlag:

Der durchschnittliche Niederschlag beträgt im Jahr 1031 mm, bis zum April sammelt sich gewöhnlich etwa ein Meter Schnee an.

Niederschlag (mm) und Regentage:

norwegen 2 3

Schnee:

Am 29. April 1997 erreichte man den Rekord von 2,4 m Schneehöhe. In dem Jahr wurden an der Wetterstation auf der Insel Tromsøya insgesamt etwa acht Meter Neuschnee gemessen.

Wassertemperatur: 

norwegen 2 2


Stadt Tromsø:

Tromsø wird auch das „Tor zum Eismeer“ bezeichnet. Die Stadt ist eine lebendige Hafenstadt und ist die nördlichste Universitätsstadt der Welt.

Tromsø liegt 400 km nördlich des Polarkreises und ist Hauptstadt der Provinz Troms. Die Stadt zählt 67.000 Einwohner und hat eine Fläche von 2500 km², daher ist sie die flächenmäßig zweitgrößte Stadt Europas und dreimal so groß wie Berlin.

Besondere Sehenswürdigkeiten:

  • Eismeerkathedrale; wurde im Jahr 1965 erbaut; das Glasmosaikfenster ist 140 m² groß und somit das größte Kirchenfenster Europas
  • Erlebniszentrum „Polaria“
  • Nordlichtplanetarium
  • Tromsø-Brücke

Eismeerkathedrale von Tromsø:

Das Gotteshaus wurde 1965 erbaut und besticht durch sein markantes Zeltdach. Zudem beherbergt es das größte Glasmosaikfenster Europas. Das Fenster hat eine Fläche von 140 m². Die Kirche ist neben der Tromsø-Brücke die zweite große Touristenattraktion. Sie ist die nördlichste Kathedrale der Erde.

IMG_4668

Das Glasmosaik der Eismeerkathedrale

Tromsøya:

Im Osten der Insel befindet sich das Zentrum der Stadt Tromsø und die Universität Tromsø, das Universitätskrankenhaus Nord-Norwegen und das Tromsø Museum sind hier ansässig. Tromsøs Flughafen, Langnes befindet sich auf der Westseite. Durch die Brücke Tromsøbrua und den Tromsøysundtunnel ist die Insel mit dem Stadtteil Tromsdalen verknüpft. Eine Verbindung zum Stadtteil Kvaløysletta auf der Insel Kvaløya stellt die Brücke Sandnessundbrua her.

IMG_4661


Naturlandschaften und -monumente:

Storsteinen:

Der knapp 400 m hohe Storsteinen bietet einen perfekten Blick auf die malerische Landschaft und auf die Stadt. Es führt eine Seilbahn hinauf oder man kann ihm zu Fuß erklimmen. Die Talstation befindet sich südwestlich der Eismeerkathedrale.

IMG_4666

Tromsøya:

Tromsøya ist eine Insel zwischen den Meerengen Tromsøysund und Sandnessund zwischen dem Festland Norwegens und der Insel Kvaløya in der Tromsø Kommune im Fylke Troms.Tromsøya, mit einer Fläche von 22,79 Quadratkilometern, ist in Nord-Süd-Richtung circa zehn Kilometer lang und circa vier Kilometer breit. Mitten auf der Insel liegt der See Prestvannet, der im Jahr 1867 aufgestaut wurde. Wenn auch große Teile der Insel bebaut sind, erstrecken sich Waldgebiete entlang des Höhenzugs im Norden der Insel. Die höchste Erhebung der Insel ist der Varden mit 159 moh im nördlichen Teil.

IMG_4665