Arava

Die Arava ist die Senke vom Toten Meer bis zum Golf von Akaba, in der die Grenze zwischen Israel und Jordanien verläuft.

Geographie:

Die Aravasenke ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Sie erstreckt sich vom Toten Meer über 165 km bis nach Eilat und Aqaba am Roten Meer und stellt damit die Fortsetzung des Jordangrabens nach Süden dar.

Landschaft:

Die Senke erreicht eine Breite von 10 bis 25 km. Am Ostrand erheben sich die jordanischen Berge bis zu einer Höhe von über 1700 m in der Nähe von Petra, während der Negev im Westen nur etwa 600 m erreicht. Die Aravasenke selbst erreicht an ihrer höchsten Stelle, die etwa 75 km nördlich vom Roten Meer liegt, eine Höhe von 230 m. Am Toten Meer fällt das Gelände auf 417 m unter den Meeresspiegel ab.

Vegetation:

Die Arava ist eine Steinwüste mit geringem Bewuchs von ausdauernden Sträuchern und Bäumen wie Wüsten-Beifuß, Kameldorn und anderen Akazien. Wie alle Wüsten ist sie aber nicht unbelebt.

Tierwelt:

Spinnen:

So gibt es sogar eine endemische Spinnenart, die nach der Arava Cerbalus aravaensis benannt ist.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
21°C22°C25°C30°C34°C38°C40°C39°C37°C32°C27°C22°C
13°C14°C17°C21°C25°C28°C30°C30°C28°C25°C19°C14°C

dead-sea-1930735_1920 dead-sea-1930734_1920 dead-sea-1930751_1920