Brocken Klima

Der Brocken ist ein Ort extremer Wetterbedingungen. Aufgrund der exponierten Lage im Norden Deutschlands liegt sein Gipfel oberhalb der natürlichen Waldgrenze. Das Klima auf dem Brocken entspricht aufgrund des kurzen Sommers und sehr langen Winters, der vielen Monate mit geschlossener Schneedecke, der schweren Stürme und niedrigen Temperaturen selbst im Sommer einer alpinen Lage in 1.600–2.200 m Höhe beziehungsweise dem Klima Islands.

Aufgrund des markanten Höhenunterschieds gegenüber dem Umland weist der Brocken als niederschlagsreichster Punkt im nördlichen Mitteleuropa Niederschläge im Jahresdurchschnitt (1961–1990) von 1814 Millimetern auf. Das langjährige Jahrestemperaturmittel beträgt 3,5 °C.

Durch die Wetterwarte wurden folgende Wetterrekorde gemessen (Zeitraum 1895–2012);
(wenn nicht anders genannt laut DWD):

  • Höchste Temperatur: 29,0 °C am 20. August 2012
  • Tiefste Temperatur: −28,4 °C am 1. Februar 1956
  • Höchste tägliche Niederschlagsmenge (24 Std.): 154,5 mm am 17. Juli 2002
  • Höchste Monatssumme Niederschlag: 515,3 mm im Dezember 1974
  • Höchste Jahressumme Niederschlag: 2725 mm im Jahr 2007
  • Kleinste Niederschlagssumme: 984 mm im Jahr 1953
  • Maximum der Sonnenscheindauer: 2004,5 Std. im Jahr 1921
  • Kürzeste Sonnenscheindauer 972,2 Stunden im Jahr 1912
  • Absolute Windspitze: 263 km/h (Bft. 12) am 24. November 1984
  • Maximum der Orkantage: 26 Tage im Jahr 1990
  • Maximum der Tage mit Bft. 8: 221 Tage im Jahr 1952
  • Maximum der Tage mit Bft. 6: 341 Tage im Jahr 1951
  • Höchste Schneehöhe: 380,0 cm am 14./15. April 1970
  • Maximum der Tage mit Schneedecke: 205 Tage im Jahr 1973
  • Durchschnitt an Schneetagen: 120
  • Maximum der Tage mit Nebel: 330 Tage im Jahr 1958
  • Maximum der horizontalen Sichtweite: ca. 230 km u. a. 11. Januar 1998

Klimatabellen:

1961-1990:

1992-2018: