Oblast Amur

Die Oblast Amur ist eine Oblast (Verwaltungsbezirk) in Russland. Er ist die Heimat vom seltenen Amur-Leopard und Amur-Tiger.

Föderationskreis: Ferner Osten

Fläche: 361.913 km²

Einwohnerzahl: ca. 830.000

Hauptstadt: Blagoweschtschensk


Geographie:

Die Oblast liegt im Föderationskreis Fernost an der chinesischen Grenze. Der Fluss Amur bildet diese Grenze, seine wichtigsten Nebenflüsse in der Oblast sind die Seja und die Bureja. Das Stanowoigebirge bildet die Grenze zur Republik Sacha.

Flüsse:

Der Oblast wird von vielen Flüssen durchflossen, vor allem im Norden des Oblasts. 75% der Wasserkraftressourcen, des Russischen Osten, stammen von hier.

Flussysteme:

Die meisten Flüsse gehören zum Flusssystem des Amur. Die Flüsse des Nordwesten gehören zum Einzugsgebiet der Lena und im Nordosten der Uda.

Längsten Flüsse:

Der längste Fluss ist der Amur gefolgt vom Bureya, Gilyuy, Nyukzha, Olyokma, Selemdzha and Zeya.

Zeya:

Der Zeya entspringt in den Bergen des Nordostens und bildet im mittleren Lauf das Zeya Reservoir, mit einer Fläche von über 2400 km².


Klima:

Das Klima ist ein kontinentales Klima, mit kalten, trockenen Wintern und heißen, feuchten Sommern. Die durchschnittliche Temperatur im Januar liegt bei -24°C im Süden und bei -33°C im Norden. Die durchschnittliche Temperatur im Juli liegt bei +21°C im Süden und bei +18°C im Norden. Die durchschnittliche Niederschlagsrate liegt über 850 mm.

Lufttemperatur der Stadt Blagoweschtschensk:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-13°C-9°C2°C13°C21°C26°C28°C26°C21°C12°C0°C-10°C
-25°C-21°C-10°C0°C8°C15°C18°C16°C9°C0°C-11°C-20°C

Geschichte:

Die russische Besiedlung des Gebietes begann im 17. Jahrhundert, in größerem Ausmaß jedoch erst im 19. Jahrhundert. Die heutige Hauptstadt Blagoweschtschensk wurde 1858 gegründet. Die Oblast wurde am 20. Oktober 1932 als Bestandteil der Region Chabarowsk gegründet; seit 2. August 1948 ist sie eigenständig.


Blagoweschtschensk:

Blagoweschtschensk  ist mit 214.390 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[ die größte Stadt in der russischen Oblast Amur und deren Verwaltungszentrum.

Geographie:

Blagoweschtschensk liegt im Fernen Osten Russlands am linken Ufer des Grenzflusses Amur gegenüber der chinesischen Stadt Heihe sowie am rechten Ufer der Seja, die hier von links in den Amur mündet. Die Entfernung nach Moskau beträgt über die Transsibirische Eisenbahn 7985 Kilometer.

Stadtbild:

In der Stadt sind noch viele dörfliche Häuser vom Ende des 19. Jahrhunderts und Ziegelgebäude vom Anfang des 20. Jahrhunderts erhalten. Die Außenbezirke der Stadt sind dagegen von sowjetischen Plattenbauten geprägt. In anachronistischem Widerspruch dazu steht mit neuen Wolkenkratzern, Verwaltungsgebäuden und Hotels die Außenwirkung der chinesischen Stadt auf der anderen Uferseite.


Natur:

Ökosysteme:

Die Zeya-Bureya Ebene, geltend zwischen Zeya, Amur und Bureya, hat die höchste Biodiversität im Amur Oblast. Der Ackerbau hat viele Teile der Ebene in Anspruch genommen, dennoch findet man viele urtümliche Teile der Ebene vor.

Vegetation:

In den höheren Lagen findet man eine sibirische Tundra, sowie eine alpine Tundra vor. In den niedriger gelegenen Waldländern wachsen vor allem Birken und Kiefern. Entlang der Flussebenen findet man ebenfalls Birken, Kiefern und Pinien vor. Am Selemdzha River findet man solche Wälder sehr häufig vor. Am Bureya und Arkhara, sowie im Südost-Lauf des Selemdza findet man die Koreanische Kiefer, die Mongolische Eiche und das Chinesische Spaltkörbchen. Im Südosten gedeiht hier eine mandschurische Flora.

Tierwelt:

In der Zeya-Bureya-Ebene nisten Japanisch-Daurische-Kranische sowie Mandschureikraniche. Zu dem findet man in der Ebene auch sehr seltene Vögel. Neben den seltenen Vogelarten findet man auch zwei von Aussterben-bedrohte Tierarten vor; den Amur-Tiger und den Amur-Leopard.


leopard-448901_1920 siberian-tiger-1209680_1920