Golf von Gökova

Der Golf von Gökova liegt an der südlichen Ägäis. Am östlichen Ende des Golfs befindet sich der Ort Akyaka. Am Ausgang des Golfs liegt die griechische Insel Kos. Er erstreckt sich insgesamt über eine Länge von 100 km. Die gesamte Küste des Golfs von Gökova gehört zur türkischen Provinz Muğla. Der Golf ist ein beliebtes Segelrevier.

Natur:

Naturschutzgebiet:

Das Gebiet des Golfs von Gökova wurde am 12. Juni 1988 zum Naturschutzgebiet erklärt. Das Naturschutzgebiet umfasst die den Golf im Süden begrenzende langgestreckte dorische Halbinsel mit den Städten Datça und Marmaris sowie das östliche Ende des Golfes mit den Siedlungen Akyaka, Gökova, Akçapınar, Gökçe, Çamlı, Karacaköy and Çetibeli.

Tier- und Pflanzenwelt:

Im Golf wurden Tintenfische und Hummer, im Norden Delphine beobachtet. An den Zuflüssen des Golfes sind Fischotter (Lutra lutra) zu finden. Der Amberbaum (Liquidambar orientalis) ist in dieser Gegend in der sonst seltenen Form von Wäldern zu finden.

Klima:

Es herrscht ein mediterranes Klima mit heißen, trocknen Sommern und nassen, milden Wintern.

Lufttemperatur:

Türkei 5

Wassertemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
17°C16°C16°C18°C19°C21°C23°C25°C24°C23°C20°C18°C

mugla-1894047_1920

turkey-805095_1920 turkey-801429_1920