Messará-Ebene

Die Messará ist die größte Ebene des gebirgigen Kretas. Früher eine Kornkammer des Römischen Reiches, dennoch herrscht auch heute noch viel Anbau von Getreide. Zu besichtigen sind die zwei bedeutenden minoische Paläste und die Ausgrabungen einer griechisch-römischen Stadt. Das Landwirtschaftsstädtchen Míres ist das Zentrum der Ebene.


Klima:

Die Ebene gehört zu den heißesten Regionen Europas. An der Küste ist das Klima relativ angenehm, im Verhältnis zum Innenland der Ebene. Insgesamt ist das Klima mediterran. An der Küste herrscht ein mildes Wetter mit viel Regen. Im Innenland sind die Winter etwas kühler. Die Sommer sind an der Küste heiß, während das Thermometer in Míres (Innenland) täglich 40°C anzeigt.

Tympaki, Küste:

Griechenland 5

Míres, Binnenland:

Griechenland 2 2

Niederschlag (mm) Míres:

Griechenland 2 3


Kulturelle Zentren:

  • Festós
  • Gortís
  • Mátala
  • Léntas

Letzte Ausläufer der Messara-Ebene im Zentrum Kretas

Letzte Ausläufer der Messara-Ebene im Zentrum Kretas

crete-1005065_1920