Natur um Boston

Boston ist die Metropole und Hauptstadt des Bundesstaats Massachusetts, dieser gehört zur Neuengland. Boston liegt direkt an der Küste und weist riesige Skyscrapers auf.

boston-592192_1920


Landschaft und Natur um Boston:

Boston (Fläche: 232,1 km²) liegt im Nordosten der Vereinigten Staaten an dernordamerikanischen Ostküste mit der Massachusetts Bay, deren starke Zergliederung die Anlage natürlicher Häfen ermöglichte. Der Mystic River,Neponset River und Charles River mit ihren Mündungen durchschneiden beziehungsweise begrenzen die Stadt. Die ursprünglichen im Stadtgebiet vorhandenen Hügel wurden mit der Zeit abgetragen und im Bereich Back Bay und South End abgelagert, um dem Atlantik zusätzliche Landflächen abzuringen.

Cape Cod National Seashore:

Die Flut ist der große Hauptdarsteller im Naturschutzgebiet von Cape Cod, sie gibt hier den Rhythmus des Lebens vor. Die Meeresbewohner haben die Oberhand, wenn weite Küstenbereiche überflutet sind. Bei Ebbe räumen sie dann den Landbewohnern das Feld und diese finden hier mit dem, was die zurückweichenden Wellen des Ozeans hinterlassen haben, eine reich gedeckte Tafel vor.

cape-cod-552313_1920


Klima:

Die Sommermonate Juli und August können in Boston heiß und luftfeucht sein. Die langjährige Durchschnittstemperatur für Juli ist 23 °C. Während der Wintermonate November bis Februar kann das Wetter nass mit viel Schnee sein. Die durchschnittliche Temperatur im Januar ist −1 °C.

Lufttemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2°C3°C8°C14°C19°C25°C28°C27°C23°C17°C11°C5°C
-4°C-4°C0°C6°C11°C16°C19°C19°C15°C9°C4°C-1°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5 h6 h7 h8 h9 h10 h10 h9 h8 h7 h5 h5 h

Wassertemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1°C2°C5°C9°C13°C16°C18°C18°C15°C11°C6°C3°C

Boston:

Die Hauptstadt von Massachusetts ist wie ein riesiges Freilichtmuseum, eine europäische Enklave mit historischen Häusern und verwinkelten Straßen inmitten einer modernen Innenstadt mit gläsernen Bürotürmen.

Geschichte:

An der Geschichte kommt Boston niemand vorbei. Bereits in den 20er-Jahren des 17. Jahrhunderts ließen sich hier weiße Siedler auf dem Hügel an der Massachusetts Bay nieder. Der Ort wuchs zu einem bedeutenden Seehafen heran, wurde wegen seiner strategischen Lage zum wirtschaftlichen und geistigen Mittelpunkt der Kolonien. Der Konflikt it der Kolonialmacht brach um das Jahr 1770 offen aus, als sich einige Bürger gegen die rücksichtslose Steuerpolitik der englischen Krone auflehnten und einen Boykott aller europäischen Waren beschlossen und durchsetzten. Eine Heldenrolle im folgenden Unabhängigkeitskrieg gehörte auch Paul Revere, der am Abend des 18.04.1775 von Boston nach Lexington ritt, um die Bürger vor dem nahenden Engländern zu warnen.

boston-1099418_1920-2

Sehenswürdigkeiten:

Vom Balkon des Old State House, eines bereits 1712 als Sitz der englischen Kolonialregierung gebauten rotbraunen Ziegelbaus, wurde 1776 zum ersten Mal die Unabhängigkeitserklärung verlesen. Heute befindet sich eine moderne U-Bahn-Station unter dem historischen Gebäude.

Das Paul Revere House, das älteste Gebäude der Stadt, wurde zum Museum ausgebaut und steht imNorth End, wenige Häuserblock von der Old North Church entfernt. Der Freedom Trail beginnt imBoston Common, dem ersten öffentlichen Park der USA. Direkt gegenüber strahlt die goldene Kuppel des neuen State House. Die King’s Chapel wurde im Jahr 1754 erbaut und war die erste anglikanische Kirche. Bereits 1712 gab es mit dem Old Corner Bookstore ein literarisches Zentrum in Boston. Weitere markante Punkte am Freedom Trail sind die Benjamin-Franklin-Statue, zu Ehren des berühmten Wissenschaftlers, der 1776 die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnete.

Abseits des Freedom Trail erinnert vor allem das historische Viertel Beacon Hill an die traditionsreiche Geschichte der Stadt. Seit dem 17. Jahrhundert hat sich hier nur wenig verändert. Patrizierhäusererheben sich zu beiden Seiten des Kopfsteinpflasters.

Auf der andern Seite des Charles River trifft sich die Elite des Landes in Cambridge in der Harvard University. Das Zentrum von Cambridge bietet eine aufregende Mischung aus Buchhandlungen sowieethnischen Lokalen und Nachtclubs.

boston-1775870_1280

boston-1775871_1280

boston-404526_1280