Nordkap

Das Nordkap auf der Insel Magerøya ist das Sehnsuchtsziel aller Mittsommernachtsreisenden, die Mitternachtssonne ist auf dem Felsplateau vom 14. Mai bis zum 30. Juli sichtbar. Seit 1999 ist das Nordkap durch den 6875 m langen unterseeischen Nordkaptunnel und durch den 4443 m langen Honningsvågtunnel vom Festland aus ohne Fähre erreichbar und bildet den Endpunkt der Europastraße 69. Viele Reisende kommen per Schiff an das Kap und so ist Honningsvåg an der Europastraße 69 Norwegens zweitgrößter Kreuzschifffahrtshafen. 34 km sind es von Honningsvåg durch die arktische Landschaft der vogelreichen Insel, auf der die sagen eine Sommerweide für 4500 Rentiere haben, bis zum Nordkap. Die in den Felsen hineingebaute Nordkap-Halle ist ein multimediales Erlebniszentrum. Ein außergewöhnlicher Blick auf das Nordkap bietet sich drum das Felstor Kirkeporten beim Fischerdorf Skarsvåg. Einheitlich ist Knivskjellodden Europas nördlichste Ausläufer, 1,5 km weiter im Norden, allerdings ist es vergleichsweise flach und nicht so Spektakulär wie das Nordkap-Felsplateau, das 307 m aus dem Meer ragt. Der britische Seefahrer Richard Chancellor entdeckte es um 1553 und hielt es für den nördlichsten Punkt.

Klimatabelle:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-5°C-4°C-3°C2°C8°C10°C12°C12°C8°C4°C-1°C-3°C
-8°C-8°C-6°C-2°C3°C6°C8°C8°C4°C1°C-4°C-6°C

north-cape-1700483_1920

north-cape-506952_1920

north-cape-1617010_1920 north-cape-960741_1920 norway-81229_1920 north-cape-960739_1920 north-cape-960743_1920