Natur von Kabardino-Balkarien

Das im Nordkaukasus gelegene Kabardino-Balkarien ist seit 1991 eine Republik in Russland. Sie entstand beim Zerfall der Sowjetunion aus der Kabardino-Balkarischen ASSR der Russischen SFSR.

Geographie:

Kabardino-Balkarien liegt am Nordabhang des Kaukasus. Topographisch gesehen ist der nördliche Landesteil eben, während das Land gegen Südwesten bis zum Elbrus, dem höchsten Berg des Kaukasus, immer gebirgiger wird. Die Republik grenzt im Westen an Karatschai-Tscherkessien, im Osten an Nordossetien-Alanien, im Norden an die Region Stawropol und im Süden an Georgien. Die maximale Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung beträgt 167 km, in Ost-West-Richtung 123 km.

Flüsse:

Die wichtigsten Flüsse sind:

Terek (623 Kilometer)
Malka (216 Kilometer)
Tscherek (131 Kilometer)
Tschegem (102 Kilometer)
Argudan
Baksan (173 Kilometer)
Kurkuschin
Lesken
Uruch

Seen:

In der Republik gibt es etwa 100 kleinere Seen. Die meisten (55) befinden sich zwischen den Flüssen Baksan und Malka und sind kaum größer als 10.000 m².

Einige der wichtigsten sind:

Zerikkjol (mit einer Fläche von 26.000 m² und 368 Meter Tiefe)
Unterer Goluboje-See
Kjol-Ketschen (177 Meter tief)
Oberer Goluboje-See (18 Meter tief)
Sekretnoje-See
Tambukanskoje-See (Fläche:1,77 km²; 1,5–2 Meter tief). Dieser See befindet sich teilweise in der Region Stawropol.

Gebirge:

In Kabardino-Balkarien befindet sich der 5642 Meter hohe Elbrus, die höchste Spitze des Großen Kaukasus und der höchste Berg Russlands. Erkennt man den Kaukasushauptkamm als Grenze Europas an, so ist der etwa 11 Kilometer nördlich des Kammes und der georgischen Grenze gelegene inaktive Vulkan auch der höchste Berg Europas.

Weitere Berge

Dychtau (5204 Meter, zweithöchster Berg Russlands und Europas bei Definition des Kaukasushauptkammes als Kontinentalgrenze)
Koschchatau (5151 Meter)
Schchara (5068 Meter)
Pik Puschkin (5033 Meter)
Mischergi (5025 Meter)

Klima:

Die Republik hat kontinentales Klima.

Flachland:

Die Durchschnittstemperatur im flachen Norden beträgt im Januar -4 °C und im Juli 23 °C, die Niederschlagsmenge ist mit unter 500 mm gering.

Hochland:

In den Gebirgen liegt die Temperatur zwischen -12 °C (Januar) und +4 °C (Juli).

Natürliche Ressourcen:

Zu den natürlichen Ressourcen der Republik gehören unter anderem Molybdän- und Wolframerze (bei Tyrnyaus) sowie Kohle.


elbrus-region-854227_1920 elbrus-region-854210_1920 elbrus-region-854214_1920 mountains-1700857_1920 mountains-856626_1920 uzhba-1613745_1920 elbus-994936_1920