Wildnisse von Skandinavien

In Island, das von titanischen Urgewalten geschmiedet wird wie auf einem Amboss der Schöpfung, kann man furchteinflössende Blicke in das Innere der Erde wagen.

In Norwegens Fjorden wird man Zeuge der schönsten Verbindungen von Wasser und Land.

Schweden weist meeresgroße Seen auf und einer der letzten europäischen Wildnisse: Lappland.

Das südlichste und kleinste Land Skandinaviens ist Dänemark, dort findet man eine traumhafte Küste der Ost- und Nordsee vor.

Finnland ist das Land der tausend Seen und ein perfektes Bärenrevier.


Die letzten Wildnisse Skandinaviens:

Island:

  • Snæfellsjökull Nationalpark
  • Landmannalaugar
  • Dyrhólaey
  • Lakagígar
  • Skaftafell Nationalpark
  • Vatnajökull Nationalpark
  • Jökulsárgljúfur Nationalpark
glacier-667225_1920

Vatnajökull

Norwegen:

  • Nordvest-Spitzbergen Nationalpark
  • Varangerhalvøya Nationalpark
  • Rago Nationalpark
  • Saltfjellet-Svartisen Nationalpark
  • Dovrefjell-Sunndalsfjella Nationalpark
  • Hardangervidda Nationalpark
  • Jostedalsbreen Nationalpark
  • Jotunheimen Nationalpark
  • Rondane Nationalpark
  • Femundsmarka Nationalpark
  • Fjorde der Hurtigruten
  • Lofoten
spitsbergen-970119_1920

Nordvest-Spitzbergen Nationalpark

Schweden:

  • Abisko Nationalpark
  • Kebnekaise
  • Padjelanta Nationalpark
  • Stora Sjöfallet Nationalpark
  • Sarek Nationalpark
  • Lappland
  • Muddus Nationalpark
  • Skuleskogen Nationalpark
  • Björnlandet Nationalpark
  • Djurö Nationalpark
  • Vänern
  • Tiveden Nationalpark
  • Tresticklan Nationalpark
  • Vättern
  • Tåkern
sweden-1093281_1920

Lappland

Dänemark:

  • Thy Nationalpark
  • Kreideküsten
  • Dünen der Nordseeküste
Kreidefelsen der Insel Møn

Kreidefelsen der Insel Møn

Dünen der Nordseeküste

Dünen der Nordseeküste

Finnland:

  • Lemmenjoki Nationalpark
  • Pyhä-Häkki Nationalpark
  • Oulanka Nationalpark
  • Pyhä-Luosto Nationalpark
  • Kurjenrahka Nationalpark
  • Koli Nationalpark
  • Finnische Seenplatte, Saimaa
  • Finnische Taiga
finland-209481_1920-1

Finnisches Lappland

 


Lappland:

Lappland wird oft als letzte Urlandschaft Europas bezeichnet und tatsächlich, Lappland ist die wildeste Region und Landschaft Europas.

Die sehr dünn besiedelte Landschaft steigt von der Ostsee nach Westen über flachwelligeTaigagebiete allmählich an und erreicht an der schwedisch-norwegischen Grenze in den Skanden Berghöhen von gut 2.000 Metern (Kebnekaise, Sarek, Akka).

Naturschutzgebiete Lapplands:

Die Nationalparks und Naturschutzgebiete Lapplands bilden zusammenhängend den größten Schutzgebietskomplex in ganz Europa. Sie sind „Europas letzte Wildnis“.

Bedeutende Naturregionen in Lappland:

  • Welterbe Laponia
  • Nationalpark Sarek
  • Nationalpark Padjelanta
  • Nationalpark Abisko
  • Kebnekaise
  • Inarisee
  • Nationalpark Pallas-Yllästunturi
  • Lemmenjoki-Nationalpark
  • Blåfjella-Skjækerfjella
  • Varangerhalvøya-Nationalpark
  • Laplandsky-Zapovednik

bjorkliden-535309_1920 landscape-1482900_1920