Bulgarisches Bergland

Die Republik Bulgarien liegt in Südosteuropa auf der Osthälfte der Balkanhalbinsel und grenzt im Norden, vorwiegend entlang der Donau, an Rumänien, im Westen an Serbien und Mazedonien, im Süden an Griechenland und die Türkei sowie im Osten an das Schwarze Meer.

Geographie:

Bulgarien:

Das Land ist durch das Balkan-Gebirge (fast 2400 Meter hoch) in die nördlich gelegene Donauebene und die südlich gelegene Oberthrakische Tiefebene geteilt. Im Südosten erheben sich die Strandscha- und Sakar-Gebirge sowie im Süden die Rhodopen. Pirin und Rila bilden im Südwesten die höchsten Gebirge des Landes. In letzterem befindet sich das Kloster Rila. Im Westen des Landes befindet sich ebenfalls der Sofioter Talkessel. Nördlich des Rila befindet sich das Witoscha-Gebirge und im Westen bilden Osogowo und Belasiza die Grenze zu Mazedonien und Griechenland. Der geographische Mittelpunkt des Landes liegt in der Gegend von Usana im Balkangebirge. Die Küstenlänge beträgt 354 Kilometer.

Vier Großlandschaften:

Das Land ist von Norden nach Süden in vier wesentliche Landschaftszonen aufgeteilt.

  1. Nordbulgarische Platte südlich der Donau
  2. Balkangebirge (bis 2300 Meter hoch)
  3. Mittelbulgarisches Becken
  4. Thrakische Gebirgskette im Süden (bis 3000 Meter hoch)

Höhenzonen Bulgariens:

Höhenzonen:
Höhe in Metern
Fläche in Maßen
Fläche %
Tiefebenen 0-200 m34.858 km²31
Hügel200-600 m45.516 km²41
Kleinere Berge600-1000 m16.918 km²15
Mittlere Berge1000-1600 m10.904 km²10
Höhere Berge1600-2925 m2.798 km²3

Gebirge:

Bulgarien wird von vier großen Gebirgen durchzogen. Die Namen der Gebirgszüge ist in kursiv geschrieben.

Hochgebirgszüge:

Das nördlichste ist das Balkangebirge (bis 2300 m hoch), es erstreckt sich von der Grenze Serbiens bis nach Zentralbulgarien. Weiter südlich liegt das Rila-Gebirge, ein kleiner Gebirgszug im Südwesten Bulgariens. Im Süden durchzieht das Pirin- und Rhodopengebirge Bulgarien, beiden bilden die Grenze zu Griechenland. Ganz im Süden befindet sich die Thrakische Gebirgskette (bis 3000 m hoch). Südlich der Hauptstadt Sofia befindet sich das Witoscha-Gebirge. Das Belasiza-Gebirge befindet sich im Dreiländereck von Bulgarien, Griechenland und Mazedonien. An der Grenze zu Griechenland erstreckt sich südlich des Pirin-Gebirges der Slavyanka (oder Orvilos). Das Osogowogebirge erstreckt sich im Südwesten Bulgariens und im Nordosten der Republik Mazedonien.

Balkangebirge:

Piringebirge:

Rila:

Mittelgebirgszüge:

Sakar ist ein kleines Gebirge im Südosten Bulgariens, in der Region Thrakien. Serena Gora ist eine Kette von Gebirgen, die sich in Bulgarien südlich des Balkangebirges und parallel zu diesem in ost-westlicher Richtung erstreckt. Am Schwarzen Meer erhebt sich das Strandscha-Gebirge. Nordwestlich von Sofia befindet sich das Tschepan-Gebirge.

Nationalparks der Gebirge:

  • Nationalpark Zentralbalkan
  • Nationalpark Rila
  • Nationalpark Pirin

Naturparks der Gebirge:

  • Park Bulgarka
  • Schumen-Plateau
  • Naturpark Strandscha

nature-1523721_1920