Lombok

Lombok ist eine Insel in Indonesien. Sie ist Teil der Kleinen Sundainseln und befindet sich in der Provinz Nusa Tenggara Barat. Auf der 4.725 km² großen Insel leben 2,4 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Mataram hat ungefähr 360.000 Einwohner.

Geographie und Landschaft:

Die Lombokstraße markiert im Westen, zwischen Bali und Lombok, mit der Wallace-Linie die biogeographische Grenze zwischen der Tier- und Pflanzenwelt von Australien und Asien. Im Osten verläuft die Alas-Straße nach Palau Sumbawa.

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs. Sie ist von mehreren kleineren Inseln umgeben. Die bekanntesten sind die Gili-Inseln, die sich im Nord-Westen befinden. Im Nord-Osten liegen Gili Lawang und Gili Sulat Lombok. Die Hauptinsel ist gekennzeichnet von dem 3.726 Meter hohen Vulkan Rinjani, dem zweitgrößten in Indonesien, an dem zahlreiche Flüsse entspringen, z.B. der Jangkok. Im südlichen Teil befindet sich eine fruchtbare Ebene, in der Reis und Kaffee angebaut werden.

Klima:

Die Regenzeit ist von Oktober bis Mai, die Trockenperiode von Juni bis Oktober.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
31°C31°C31°C31°C31°C30°C29°C29°C30°C31°C32°C31°C
25°C25°C25°C25°C25°C24°C24°C24°C24°C25°C25°C25°C

Marine Tierwelt:

Lombok ist ein Ziel für Tauchtourismus, an den Saumriffen rund um die Insel gibt es verschiedene Tauchgebiete, vorwiegend in der Bucht vor der Stadt Sekotong im Südwesten sowie Richtung Gili Trawangan nordwestlich vor Lombok. Auf der Insel finden sich einige Tauchbasen; durch die Nähe zu Bali sind jedoch auch Anfahrten mit Tagesbooten möglich. Ähnlich wie in den Tauchgebieten um Bali bieten die Riffe Lebensraum für 1200–3000 verschiedene Arten von Fischen, Krebs- und Weichtieren, davon alleine 21 verschiedene Skorpionfische, 14 Kugelfischarten, 20 Seepferdchen- bzw. Seenadeln sowie 75 Hummerartige und Garnelen.


img_4908

dscn3822

dscn3773