Tracy Arm

Der Tracy Arm ist ein enger Fjord mit steilen, bis zu 1000 m hohen Felswänden, Gletschern und Wasserfällen im US-Bundesstaat Alaska, 70 km südlich von Juneau. Er ist etwa 50 km lang und zu 20 % von Eis bedeckt. Am Fjordende befinden sich die beiden Zungen des Sawyer-Gletschers, North Sawyer und South Sawyer. Benannt wurde der Fjord nach Benjamin F. Tracy, einem General des Sezessionskriegs und US-Marineminister.

Er liegt im Tongass National Forest an der Stephens Passage, einer Meerenge im Alexanderarchipel. 1980 wurden der Tracy Arm zusammen mit dem parallel verlaufenden Endicott Arm sowie deren Umgebung mit insgesamt über 2640 km² vom Kongress der Vereinigten Staaten unter dem Namen Tracy Arm-Fords Terror Wilderness zum Wilderness Area erklärt, der strengsten Klasse von Naturschutzgebieten der Vereinigten Staaten, in der die menschlichen Eingriffe in die Natur minimal sind.


tracy-arm-363706_1920