Texas

Texas ist ein großer Bundesstaat im Süden der USA. Die Landschaft ist durch Wüsten, Kiefernwälder und den Rio Grande geprägt, der die Grenze zu Mexiko bildet. Die größte Stadt Houston ist Sitz des Museum of Fine Arts mit Gemälden bekannter Impressionisten und Werken namhafter Maler aus der Renaissance. Im Space Center Houston können von der NASA entwickelte interaktive Exponate besichtigt werden. Die Hauptstadt Austin ist bekannt für ihre vielseitige Musikszene und die Präsidentenbibliothek von Lyndon B. Johnson.

Texas gehört zu den Soutwest-States und ist einer der größten Bundesstaaten der USA. Texas ist ein Bundesstaat im mittleren Süden der Vereinigten Staaten von Amerika. Texas hat den Beinamen Lone Star State(Staat des einsamen Sterns), da seine Flagge nur einen Stern verwendet. Texas hat von allen US-Bundesstaaten nach Alaska die zweitgrößte Fläche und nach Kalifornien die zweitgrößte Bevölkerungszahl. Mit seinen 254 Countys hat Texas die meisten Countys eines Bundesstaats der Vereinigten Staaten. Texas grenzt im Süden an Mexiko. Dies macht etwa die Hälfte der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko aus. Daneben grenzt Texas an die Bundesstaaten New Mexico im Westen, nördlich an Oklahoma, nordöstlich an Arkansas und Louisiana im Osten. Die größte Stadt Houston liegt im Südosten des Staates. Die zweitgrößte Stadt San Antonio liegt im Süden, Dallas, die drittgrößte Stadt, und Fort Worth liegen im Nordosten. El Paso liegt im äußersten Westen und Corpus Christi liegt im Süden an der Golfküste.


Lage und Landschaft:

Texas, das nach Alaska der zweitgrößte Staat der USA ist, bietet eine vielfältige Natur:

  • trockene Wüste wie den Llano Estacado und schroffe Felsen wie im Big Bend National Park
  • In Westen erstrecken sich Ebenen mit einsamen Ranchhäuser und knarrenden Windrändern
  • Die texanische Küste beträgt 1000 km und wird vom Golf von Mexiko gebildet
  • Den Osten Texas prägen fruchtbare Sumpflandschaften und dichte Fichtenwälder

Lage:

Texas ist ein riesiger Bundesstaat mit einer weiten Ausdehnung. Die südlichen Teile liegen auf der gleichen Höhe wie Miami (Florida), während die Westgrenze auf der Höhe von Albuquerque (New Mexico) liegt. Der Norden reicht bis auf der Höhe von North Carolina und der Osten reicht bis auf den Längengrad von Minneapolis. Einige Counties im Staat sind größer als der Bundesstaat Connecticut.

Landschaften:

Die Landschaft reicht von den Höhenzügen der Gebirge bis zu weiten Ebenen. Die Vegetation weist alpine Kiefernwäldern und subtropisches Buschland auf. Die Großlandschaften reichen vom Rio Grande Valley und den Big Bend-Gebirge, sowie den Guadalupe Mountains im Süden, im Norden und Westen die High Plains und im Zentrum die Prärien und Piney Woods. Die Küste Texas weist das älteste und größte fossile Riff auf, sowie auch die weltweit längste Barrier Island. Die Küste geht in die weiten Küstenebenen über. Weiter im Norden geht die Ebene in die Llano Uplift, auch Central Mineral Region genannt, über. Noch weiter im Norden befindet sich der Panhandle von Texas mit seinen weiten Prärien. In Texas liegen drei von fünf Hotspots für Zugvögel. Zu einem die Golfküste, das Rio Grande Valley und zum anderen der Big Bend Nationalpark.

houston-1620802_1920

Nächtliche Skyline von Houston


Klima:

Aufgrund der Größe des Bundesstaates ist das Klima sehr unterschiedlich. Der Panhandle hat kältere Winter, als Nordtexas, während man am Golf von Mexiko milde Winter vorfindet.

Die durchschnittlichen Temperaturen sind sehr variabel. In der unteren Liste werden verschieden Städte des Bundesstaates aufgezählt. Zu erst folgt der Stadtname, dann die Höchst- und Tiefsttemperatur des Monats Juli und anschließend die Höchst- und Tiefsttemperatur des Januars.

  • Houston 34°C/24°C ; 17°C/6°C
  • San Antonio 35°C/23°C ; 17°C/5°C
  • Dallas 36°C/25°C ; 16°C/3°C
  • Austin 36°C/23°C ; 16°C/5°C
  • El Paso 33°C/21°C ; 14°C/-1°C
  • Laredo 37°C/25°C ; 19°C/7°C
  • Amarillo 32°C/17°C ; 10°C/-4°C
  • Brownsville 34°C/24°C ; 21°C/11°C

990px-tx_koppen-svg

Klimatabellen:

Amarillo:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
9°C12°C16°C22°C26°C31°C33°C32°C28°C23°C15°C10°C
-6°C-4°C0°C6°C11°C16°C20°C19°C14°C7°C0°C-5

Austin:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
15°C17°C22°C26°C29°C33°C35°C35°C33°C28°C22°C17°C
4°C6°C11°C15°C19°C22°C23°C23°C21°C16°C10°C5°C

El Paso:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
13°C17°C21°C26°C31°C36°C36°C34°C31°C26°C19°C14°C
-1°C1°C5°C9°C14°C18°C20°C19°C16°C10°C4°C-1°C

Houston:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
16°C18°C22°C26°C29°C32°C33°C32°C30°C26°C22°C18°C
5°C7°C11°C15°C18°C22°C23°C23°C21°C15°C11°C7°C

Big Bend National Park:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
16°C19°C24°C28°C31°C34°C36°C36°C32°C28°C22°C18°C
5°C6°C11°C15°C19°C22°C23°C23°C21°C16°C9°C5°C

Kulturelle Zentren:

  • Fort Conoch National Historic Landmark
  • Fort Davis National Historic Site
  • Alibates Flint Quarries
  • Dallas
  • Fort Worth
  • Austin
  • San Antonio 
  • Houston
  • Galveston
  • El Paso
  • Amarillo

Austin:

austin-1629454_1920

Austin

Austin ist die Hauptstadt des US-Bundesstaats Texas. Sie liegt im Landesinneren und grenzt an die Region Hill Country an. In der Stadt befindet sich der Hauptcampus der University of Texas. Austin ist außerdem für seine facettenreiche Livemusikszene mit Schwerpunkt auf Country, Blues und Rock bekannt. Die zahlreichen Parks und Seen bieten Gelegenheit zum Wandern, Radfahren, Schwimmen und Bootfahren. Südlich der Stadt befindet sich die Formel-1-Rennstrecke Circuit of the Americas, wo der Große Preis der USA ausgetragen wird.

Dallas:

Dallas ist eine moderne Metropole im Norden von Texas und ein wichtiger Anlaufpunkt für Wirtschaft und Kultur in der Region. Das Sixth Floor Museum am Dealey Plaza in der Innenstadt ist eine Gedenkstätte am Ort des Attentats auf Präsident John F. Kennedy im Jahr 1963. Im Arts District zeigen das Dallas Museum of Art und die Crow Collection of Asian Art Tausende von Jahren der Kunstgeschichte. Das elegante Nasher Sculpture Center präsentiert zeitgenössische Skulpturen.

El Paso:

el-paso-1180356_1920

El Paso

El Paso ist eine Stadt im Westen von Texas am Rio Grande. Außerhalb der Stadt liegt der Franklin Mountains State Park, wo es Kakteen und Wüstentiere wie Kojoten und Steinadler gibt. Der Wyler Aerial Tramway des Parks führt hinauf zum Ranger Peak mit Ausblick über die Stadt und bis hinüber nach Mexiko. Das nahe gelegene National Border Patrol Museum verfolgt die Geschichte der U.S. Border Patrol von ihrer Gründung 1924 bis heute zurück.

Houston:

Houston ist eine Metropole in Texas, die sich bis an die Galveston Bay erstreckt. Sie ist besonders für das Space Center Houston bekannt, das Besucherzentrum des Astronautenausbildungs- und Flugkontrollzentrums der NASA. Im relativ überschaubaren Downtown befindet sich der Theater District mit der namhaften Houston Grand Oper und der Historic District mit Architektur aus dem 19. Jh. und gehobenen Restaurants.

San Antonio:

San Antonio ist eine bedeutende Stadt im zentralen Süden von Texas, die auf ein traditionsreiches koloniales Erbe zurückblickt. The Alamo, eine spanische Missionsstation (18. Jh.) und heute ein Museum, wurde 1836 Schauplatz einer berüchtigten Schlacht im texanischen Unabhängigkeitskrieg gegen Mexiko. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt auch der River Walk, eine mehrere Kilometer lange Fußgängerpromenade mit Cafés und Geschäften entlang des San Antonio River. Vom 230 m hohen Aussichtsturm des HemisFair Park hat man einen Blick über die Stadt.

cadillac-ranch-754878_1280

Amarillo


Naturlandschaften und -monumente:

  • Palo Duro Canyon
  • Guadelupe Mountains National Park
  • Hill Country
  • Padre Island National Seashore
  • Santa Elena Canyon
  • Tal des Rio Grande
dusk-265593_1920

Big Bend

Caddo Lake National Wildlife Refuge:

Schattige Zypressensümpfe, Heimat bedrohter Fischarten und bekannt durch angeblichen Sichtungen von Bigfoot: der 103 Quadratkilometer große See ist Ursprungsort vieler Legenden der Caddo und Schutzort von bedrohten Tierarten.

Big Bend National Park:

Der Big-Bend-Nationalpark befindet sich im Süden von Texas an der Grenze zu Mexiko. Der Rio Grande bildet einen über 1500 km langen Teil dieser Grenze zwischen Mexiko und den USA und rund ein Viertel davon bildet gleichzeitig die Grenze des Nationalparks. Der Park umfasst eine Gesamtfläche von über 3.200 Quadratkilometern und zählt damit zu den größten Nationalparks der Vereinigten Staaten.

1976 wurde der Park von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt. Februar 2012 wurde der Nationalpark als Lichtschutzgebiet von der International Dark Sky Associationauch als International Dark Sky Park (IDSP, in Gold) anerkannt, und nennt sich seither auchBig Bend International Dark Sky Park.
Südlich des Rio Grande liegen die mexikanischen Staaten Chihuahua and Coahuila und die neu eingerichteten Naturschutzgebiete Maderas del Carmen und Cañon de Santa Elena.

Der Park umfasst einen großen Teil der Chihuahua-Wüste. Das Klima der Gegend ist sehr extrem. Im Spätfrühling und Sommer können die Temperaturen oft 40 Grad Celsius überschreiten. Die Winter sind normalerweise sehr mild, aber Frost ist durchaus möglich. Die Regenzeit dauert etwa von Mitte Juli bis September, doch einige sehr trockene Landstriche erhalten bisweilen keinen Tropfen Regen.


Weitere Reiseziele:

  • The Alamo
  • Mission San José

Persönliche Reiseziele:

  • Fredericksburg
  • Luckenbach; Country-Bar mit Westernmusik
  • New Braunfels; Rafting auf dem Gruene River und Wasserpark

Amerikanische Ureinwohner im Bundesstaat Texas:

Auf dem Gebiet des heutigen Bundesstaates Texas lebten vor der Ankunft der Europäer verschieden Indianerstämme, die sich gegen die weißen Eindringlinge durch häufige Überfalle zur Wehr setzten. Gegen Ende des 18. Jh. waren jedoch nur einige wenige nomadisierende Gruppen übrig geblieben.


big-bend-national-park-347398_1920

Big Bend National Park

rio-grande-river-1584102_1280

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:TX_koppen.svg/Adam Peterson