Moskau und Goldener Ring

Moskau ist die größte Stadt Europas und die Hauptstadt der Russischen Föderation. Nördlich der russischen Metropole liegt der Goldene Ring.


Lage und Landschaft:

Goldener Ring:

Das Territorium im Nordosten des einstigen Moskauer Staates bildet einen Kranz altrussischer Städte, die wie ein Freilichtmuseum anmuten. Insbesondere für Kunst- und Architekturinteressierte ist diese Region eine wahre Schatzkammer, die bis zu besuchen lohnt.

Der Goldene Ring befindet sich nördlich der Stadt Moskau. Die wichtigsten Zentren sind Sergiev Posad, Pereslawl Salesskij, Rostov, Jaroslav, Sudsdal und Vladimir. Die Region liegt in der Osteuropäischen Tiefebene und südlich des Rybinskoe vodohranilišee.


Klima:

Das Klima ist kontinental geprägt. Die Städte und Moskau liegen noch in der gemäßigten Zone. Die Winter sind sehr kalt, lang und schneereich. Die Sommer sind sehr warm bis heiß.

Schneetage:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
22191330000031421

Klimatabellen:

Moskau:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-4°C2°C11°C19°C22°C26°C22°C16°C8°C1°C-3°C
-13°C-12°C-6°C2°C8°C11°C14°C12°C7°C2°C-3°C-9°C

Städte des Goldenen Ringes:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
-6°C-4°C2°C11°C19°C22°C26°C22°C16°C8°C1°C-3°C
-13°C-12°C-6°C2°C8°C11°C14°C12°C7°C2°C-3°C-9°C

Einige Klimastationen des Goldenen Ringes:


Moskau:

Die alte russische Hauptstadt an der Moskwa ist zu ausufernder Größe herangewachsen und doch orientiert sich alles im historischen Kern, dem Kreml, 40 m über dem Fluss.

Geschichte:

Vom Kreml aus eroberten die Großfürsten von Moskau und späteren russischen Zaren ein riesiges Reich, das sich im Osten bis zum Pazifik ausdehnte. Moskau war und blieb die glänzende Hauptstadt, auch als Zar Peter der Große seine Residenz in St.Petersburg bezog. Als Napoleon 1812 mit der Grande Armée in Moskau einmarschierte, fand er die Stadt fast menschenleer vor. Alle waren geflohen, und schließlich brannte Moskau lichterloh. Die Feuersbrunst wurde wohl mit Absicht entfacht, um den französischen Feind aus der Hauptstadt zu vertreiben, ein geschickter Zug des russischen Zaren.

Besonders sehenswert:

Kreml:

  • Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Staatliche Rüstkammer im Browizkijturm
  • Großer Kremlpalast
  • Facettenpalast mit der Thronhalle Iwans II.
  • barocke Terempalast
  • der Kathedralenplatz mit Panorama der Kuppeln und Fassaden
  • Mariä-Himmfelfahrts-Kathedrale
  • Krönungskirche der Zaren
  • Mariä-Gewandlegungs-Kahtedrale
  • Mariä-Verkündingungs-Kathedrale

Rund um den Roten Platz:

  • Roten Platz (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Leninmausoleum
  • Kaufhaus GUM mit Zuckerbäckerfassade
  • Basiliuskathedrale
  • Historisches Museum zu der russischen Geschichte
  • einstiges Kaufmannsviertel Kitaj Godrod
  • Polytechnisches Museum
  • historische Kaufmannshäuser an der Ploschtschad-Warwarskije Worota
  • Warawarka uliza

Zwischen Lermontowplatz und Stadtbibliothek:

  • Komsomolplatz
  • ehemaliger Palast des Grafen Wolwok Bolschoj Charitonjewskij
  • das KGB-Museum
  • Majakowskijmuseum
  • Erzengel-Gabriel-Kahtedrale
  • Theaterplatz mit den Bolschoitheater, dem Malyjtheater und einem Kindertheater
  • Russische Staatsbibliothek

Nördliches und westliches Zentrum:

  • Einkaufsstraße Petrowka uliza
  • Musuem der Volkskunst
  • klassizistischer Eremitagepark
  • Obrastsowa-Puppernmusuem und -theater
  • Durowtheater und -musuem
  • Zentrales Revolutionsmusuem
  • Museum für Kunst und Kultur des Orients
  • Pauschkinmuseum für Bildende Künste

Entlang der Moskwa:

  • Museum zur Geschichte der Metro
  • Darwinmuseum
  • das Neujungfrauenkloster
  • Kirche der Gottesmutter von Smolensk
  • Tretjakowgalerie
  • Gorkijpark
  • Baruschkin-Theater-Museum
  • Donskojkloster
  • Daniliwkloster mit der Dreifaltigkeitskirche

moscow-cathedral-mosque-1483524_1920

moscow-1142575_640


Kulturelle Zentren des Goldenen Ringes:

Sergiev Posad:

Die Stadt liegt 70 km nördlich von Moskau. Besonders sehenswert:

  • Dreifaltigkeits-Sergiju-Kloster, UNESCO-Weltkulturerebe, eines der ältesten Stätten des orthodoxen Glaubens, mit reichen Sammlungen zur Altrussischen Malerei sowie zum Kunsthandwerk Zum Kloster die Dreifaltigkeitskathedrale mit ihrer Goldverkleidung, die fünfkupplige Mariä-Himmelfahrt-Kathedrale von 1599 mit dem Grabmal Zar Boris Godunows, die Sergiuskirche aus dem 17. Jahrhundert, das Palais der Metropoliten und der fünfgeschlossige Kirchturm aus dem 18. Jahrhundert

Pereslawl‘-Salesskij:

Die Stadt liegt nordöstlich von Moskau. Besonders sehenswert:

  • Christi-Verklärungskirche aus dem 12. Jahrhundert
  • Kirche des Metropoliten Pjotr mit facettiertem Waldmach von 1585
  • Gorizkijkloster aus dem 14. Jahrhundert
  • Danili- und Niketas-Kloster

pereslawl-538829_1920

 

Rostov:

Eine Stadt in Mittelrussland. Hauptattraktion ist der Kreml aus dem 18. Jahrhundert. Zu dem Komplex gehören die Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert und die Hogedetriakirche von 1693. Außerdem lohnen die Ikonen-, Porzellan-, Porträt- und Emaillearbeitensammlungen einen Besuch.

Jaroslavl‘:

Die Stadt liegt 280 km nördlich von Moskau. Besonders sehenswert:

  • Christi-Verklärungskloster mit Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert
  • Epiphaniaskirche von 1650 mit gefliester Fassade

yaroslavl-518895_1920

Vladimir:

Die Stadt liegt 166 km östlich von Moskau. Die weißen Steinbauwerke aus dem 12. Jahrhundert, wie die Demetrioskathedrale sowie das Goldene Tor sind gar weltberühmt. Wahrzeichen der Stadt und UNESCO-Weltkulturerbe ist die Mariä-Himmelfahrst-Kathedrale mit Fresken aus dem 12./13. Jahrhundert.

Suzdal‘:

Suzdal‘ liegt bei Vladimir. Auf knapp 10 km² gibt es rund 100 Baudenkmäler aus sechs Jahrhunderten, wie das Maria-Schutz-Kloster, das Euthymios-Erlöser-Kloster und das Kloster der Gewandniederlegung (UNESCO-Weltkulturerebe). Unter den vielen Kirchen ist die Maria-Geburts-Kathedrale von 1225 besonders bedeutend. Ferner sind die mittelalterlichen Goldenen Tore und das Museum des russischen Zimmerhandwerks überaus lohnende Ziele.


sky-952293_1280

Sonnenuntergang in Moskau