Borneo

Borneo liegt in Südostasien und weist eine einzigartige Natur auf. Auf der Insel leben die stark gefährdeten Orang-Utans.

Geographie:

Borneo ist eine Insel im Südchinesischen Meer. Die mit einer Fläche von 751.900 km² drittgrößte Insel der Erde liegt am Rand des Südchinesischen Mehreres und wird halbkreisförmig von den Inseln Sumatra, Java, Sulawesi und den Philippinen umgeben.

sunset-670099_1280

Politische Gliederung:

Politisch gegliedert sich die südostasiatische Inseln in einen kleineren nordwestlichen Teil, der früher unter britischer Kolonialherrschaft stand und ein größeres Gebiet im Südosten, das fast drei Viertel der Inselfläche umfasst und ehemals zu Niederländisch-Ostindien gehörte. Heute ist das Gebiet im Südosten unter dem Namen Kalimantan ein Teil Indonesiens und in vier Provinzen mit den Hauptstädten Pontianak, Banjarmasin, Samarinda und Palangkaraja gegliedert. Der Nordwesten Borneos gehört mit den Bundesstaaten Sarawak und Sabah größtenteils zu Malaysia; an der Küste liegt das kleine unabhängige Sultanat Brunei.

Obwohl Borneo das Zentrum der südostasiatischen Inselwelt bildet, war die Insel bis ins 19. Jahrhundert hinein kaum erforscht und ist heute noch im Vergleich mit den anderen Inseln nur sehr dünn besiedelt.

Landschaften:

Küsten:

Die Küste geht in breite, sumpfige Küstenebnen über. Die Küste ist größtenteils mit Mangroven bedeckt.

sunset-670098_1280

Bergland:

Im Inneren Borneos, das ein äquatoriales Regenklima hat, verlaufen mehrerer meist zwischen 2500 m und 3000 m hohe Gebirgszüge annähernd von Südwest nach Nordost. Die höchste Erhebung, der 4101 m hohe Kinabalu, liegt im äußersten Norden der Insel.

mountain-1237798_1920

peak-1237799_1920

Vulkane:

Da in Borneo tätige Vulkane, deren Aschenablagerungen zu nährstoffreichen Böden verwittern, fehlen sind die Böden meist stark ausgelaugt und liefern bei dem traditionell betriebenen tropischen Wanderfeldbau nur geringe Erträge.

Wälder:

Große Gebiete der Insel sind mit tropischen Bergwäldern bedeckt.

bario-1595616_1920

bario-1595613_1920

Klima:

Borneo liegt mitten in den Tropen und hat ein entsprechendes, ausgesprochen tropisches Klima mit hoherLuftfeuchtigkeit (über 80 %). Die Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen 27,7 °C im Mai und 26,7 °C im Dezember. Auf dem größeren südlichen Teil Borneos gibt es keine ausgeprägte Regenzeit. Die mittlere Jahresniederschlagsmenge beträgt 3000 bis 4000 Millimeter. Der Norden hat zwei Regenzeiten, mit den stärksten Regenfällen zwischen Oktober und März.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
30°C30°C32°C33°C33°C31°C32°C32°C33°C33°C31°C32°C
24°C24°C25°C25°C25°C25°C25°C25°C26°C26°C25°C25°C

Wirtschaft:

Der Bergwald stellt eine wichtiges wirtschaftliches Einkommen dar. Auch die Kokosnuss-, und Kautschukplantagen im Binnenland, an  der Küste und an den Flüssen, sind ebenfalls wichtige wirtschaftliche Faktoren. Die Insel weist auch Mineralien und Ehrte auf (u.a. Gold, Diamanten und Steinkohle). Bedeutend sind jedoch nur die Erdölvorkommen von Tarakan und Brunei.

Die Waldabholzung bedroht den Lebensraum von Urwaldbewohnern, wie Orang-Utans, sehr stark.


Tierwelt auf Borneo:

animal-978766_1280

Orang-Utan

ants-469150_1920


pemandangan-235110_1920