Nordungarisches Mittelgebirge

Vom Plattensee, einem lang gestreckten, flachen Binnensee, zieht sich die Gebirgskette hinauf zum Donaudurchbruch und dann weiter nach Nordosten bis zum Mátra- und Brückengebirge mit den höchsten Erhebungen des Landes. Die Donaumetropole Budapest liegt am Südrand dieser kulturell und landschaftlich interessanten Region.


Kulturelle Zentren:

Esztergom:

Schön gelegene Stadt am Donaudurchbruch mit gewaltigem Dom aus dem 19. Jahrhundert.

basilica-143153_1920

Visegrád:

Hübsches Städtchen am Donauknie mit besonders schöner Aussicht vom Burgberg.

Szentendre:

Idyllische, bei Künstlern beliebte Barockstadt mit vielen Galerien und denkmalgeschützter Altstadt.

Budapest:

Eine einzigartige Mischung von alteuropäischem k.u.k.-Charme und Aufbruch in die Zukunft bietet die ungarische Hauptstadt an der Donau.

Das Burgviertel Buda, die Uferzone der Donau und Andrássystraße wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe. Besonders sehenswert:

  • Burgberg (bester Blick über die Stadt); der mittelalterliche Burgpalast mit Historischem Museum, Nationalgalerie und Nationalbibliothek
  • Matthiaskirche aus dem 13. Jahrhundert im spätromanisch-frühgotischen Stil erbaut und später verändert (hier empfing das österreichische Kaiserpaar Franz Joseph I. und Sisi die ungarische Köngiskrone)
  • Fischerbastei, eine pittoreske Wallkonstruktion über der Donau
  • Elisabethstadt, stimmungsvoller Viertel mit geschlossener Bebauung des 19. Jahrhundert
  • Parlament, monumentaler Bau des 19. Jahrhunderts am Pester Donauufer, den Londoner Houses of Parliament nach empfunden
  • Westbahnhof im eleganten Neubarock
  • Große Synagoge, schön renovierter Bau des 19. Jahrhunderts
  • Ketten- und Elisabethbrücken
  • Heldenplatz mit mehreren Museen
  • Jugendstilbäder, etwa im Nobelhotel Gellért
  • legendäre Kaffeehäuser wie das Café Gerbeand
  • prächtige Einkaufsstraßen

Im Nordosten liegt Kaiserin Sisis Lieblingsschloss Gödöllö.

budapest-495752_1920-1

chain-bridge-111329_1920

budapest-420988_1920

Eger:

Barockstadt am Bükkgebirge, in deren Umgebung die Traube des bekannten Rotweins “Erbauer Stierblut” wächst. Besonders sehenswert:

  • Bibliothek im Lyzeum, einem bedeutenden Bauwerk im Zopfstil
  • mittelalterliche Burgruine mit Stadtblick

hungary-342864_1280

Szekésfehérvár:

Einst Hauptstadt Ungarns, im Mittelalter Krönungsort der ungarischen Könige. Besonders sehenswert:

  • Ruinengarten mit Resen einer romanischen Basilika
  • gotische St. Anna-Kapelle
  • barokker Dom
  • ehemalige Karmeliterkirche

bory-castle-84898_1280

Veszprém:

Barockstadt im nördlichen Hinterland des Balaton mit exponiertem Burgberg, darauf der Bischofspalast im reinen Zopfstil.

panorama-990074_1920

Balatonfüred:

Kurort mit großer Tradition. Im 19. Jahrhundert Treffpunkt von Künstlern und Intellektuellen. Sehenswert der Gyógy tér (Heilsplatz) mit dem Kurpavalion von 1800 und spätbarockem Horvathhaus.

Tihany:

Berühmte Halbinsel im Balaton, mit schilfgedeckten Häusern und barocker Abteikirche.

Keszthely:

Alte Stadt am Nordufer des Balaton, mit Barockschloss Festetics und gotischer Klosterkirche.


Naturlandschaften und -monumente:

Dunakanyar (Donauknie):

Malerisches Durchbruchstal, eine der romantischsten Regionen Ungarns.

Mátra:

Bis über 1000 m hoher waldreicher Teil des Mittelgebirges an der slowakischen Grenzen.

Bükk:

Nördlicher Wald- und wildreicher Teil des Mittelgebirges mit weiter Hochebene (Nationalpark).

Aggteleki-Nemzeti-Park:

Unberührte Karstlandschaft im Norden (UNESCO-Welterbe) mit Baradla-Tropsteinhöhlen.

Balaton:

Durchschnittlich nur 3,5 m tief ist der Plattensee mit seinem flachen Südufer und dem abwechslungsreichen Nordufer. Der See liegt in Westungarn. Der Zufluss ist die Zala. Den Abfluss nennt man den Sio-Kanal. Die größten Städte am Ufer des Balaton sind Keszthely und Siofok. Der See liegt 104 m über den Meeresspiegel. Er hat eine Fläche 594 qkm, davon ist 79 km die Länge und 12,7 km breite. Er hat ein Volumen von 1,9 kqkm. Der Umfang beträgt 195 km. Die Mittlere Tiefe beträgt 3,25 m und die Maximale Tiefe ist 12,5 m, Das Einzugsgebiet beträgt nur 5,8 qkm. Er ist der größte See Mitteleuropas.

Wildblumen in der Umgebung des Balatons

Wildblumen in der Umgebung des Balatons


Klima:

Das Klima ist pannonisch geprägt. Die Winter sind kalt und die Sommer sind warm bis heiß. Am Balaton herrscht ein milderes Klima, als in den Hügeln- und Ebenen in der Umgebung.

Sonnenstunden:

Jan
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2 h3 h5 h7 h9 h10 h10 h9 h7 h5 h2 h2 h

Wassertemperatur:

Donau:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
1°C2°C5°C9°C13°C16°C18°C18°C15°C11°C6°C3°C

Balaton:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
6°C7°C12°C18°C24°C26°C28°C28°C24°C20°C12°C7°C

Niederschläge:

Klimatabellen:

Balaton:

Nord:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C5°C11°C17°C22°C25°C28°C27°C22°C15°C9°C3°C
-2°C-2°C2°C6°C11°C15°C17°C16°C12°C7°C3°C-1°C

Süd:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai.
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C7°C12°C18°C24°C26°C29°C29°C24°C18°C11°C6°C
-1°C0°C4°C8°C13°C16°C18°C18°C14°C9°C4°C0°C

Siofok:

Ungarn 4

Budapest:

Ungarn 6

Esztergom:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3°C6°C11°C16°C21°C25°C28°C28°C22°C16°C9°C4°C
-3°C-1°C2°C7°C11°C15°C17°C16°C12°C8°C4°C-1°C

snow-617294_1920


lake-1526958_1920

Esztergom

Eszetergom

budapest-1309423_1920

Parlament von Budapest