Guam

Guam ist ein Außengebiet der Vereinigten Staaten. Die Insel liegt mitten im Pazifik und gehört zum Marianen-Archipel.


Fläche: 541 km²

Bevölkerung: 150.000 Einwohner

Hauptstadt: Hagåtña (1.100 Einwohner)

Zeitzone: Australian Eastern Time (UTC+10)


 

Lage und Landschaft:

Guam gehört zu den Inselgruppen Mikronesiens im Westpazifik. Mit knapp 550 Quadratkilometer ist sie die größte und südlichste Insel der Marianen. Die Landschaft ist geprägt von sanften Hügeln und Wäldern. Der höchste Punkt liegt 396 m ü. NN. Die strategisch wichtige US-Militärbasis nimmt rund ein Drittel der Insel ein.


 

Klima:

Das Klima auf Guam ist typisch tropisch, es ist generell warm und feucht. Die Trockenzeit dauert in der Regel von Januar bis Juli an, die Regenzeit von Juli bis Dezember. In dieser Zeit kann es auch zu zerstörerischen Taifunen kommen, was jedoch selten ist. In den vergangenen Jahren ist diese Trennung zwischen Trocken- und Regenzeit aber immer schwächer geworden, inzwischen muss man zu jeder Jahreszeit mit heftigem Regen rechnen. Die jährliche Durchschnittstemperatur des Wassers beträgt 28 °C.

Klimatabellen:

Lufttemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
8 h9 h9 h9 h8 h8 h8 h8 h7 h8 h8 h8 h

Wassertemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C28°C

coral-reef-954057_1920

 


 

Kulturelle Zentren:

  • Hagåtña

 

Naturlandschaften und -monumente:

  • Korallenriffe um der Insel
  • Regenwälder

 

cetti-bay-143708_1920

guam-107281_1920