Hawaii

Die Hawaiiinseln gehören zu den schönsten Inseln auf unseren Globus. Es ist ein beliebtes Reiseziel und bietet eine einzigartige Kultur und eine atemberaubende Landschaft.

Politisch gehört der Inselstaat zu den Vereinigten Staaten, während es geologisch zu Ozeanien gehört.


Fläche: 16.759 km²

Höchster Berg: Mauna Kea (4205 m)

Größte Ranch der USA: Parker Ranch (91.000 ha)

Bevölkerung: 1,3 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Honolulu (370.000 Einwohner)

Zeitzone: Hawaiian Time Zone

hawaii-1358992_1920


Ureinwohner auf Hawaii:

Die ersten Polynesier erreichten um 300 bis 500 n. Chr. die Hawaii-Inseln, die sich “Hawaiki” nannten. Der nächste große Besiedlungsschub erfolgte im 11. Jh. von Tahiti aus. Diese Argonauten des Pazifiks waren sicher die kühnsten und geschicktesten Seefahrer aller Zeiten, denn mit ihren 20 bis 40 m langen Doppelrumpf-Kanus aus Holz und Kokosfasern und geflochtenen dreieckigen Segeln überquerten sie eine Wasserwüste von Tausenden Kilometern. Dabei navigierten sie nach der Position der Sterne in Horizontnähe und richteten sich nach Meeresströmungen und Vogelflug.


Lage und Landschaft:

Die Hawaii-Inseln liegen im nördlichen Pazifik und erstrecken sich über eine Länge von 2436 km. Die bekanntesten Inseln sind:

  • Kauai
  • Oahu
  • Molokai
  • Lanai
  • Maui
  • Hawaii

Der Archipel, 4000 km vom Festland entfernt, wurde während der letzten 70 Millionen Jahre durch erkaltet Lava gebildet, nur die Spitzen der Vulkane ragen aus dem Ozean. Hawaii bietet eine paradiesische Natur, die auf Kauai mit tropischen Regenwäldern und farbenprächtigen Gärten sowie auf Hawaii (Big Island) mit mondähnlichen Vulkanlandschaften überrascht. Die sonnigen Inseln sind ein tropischen Urlaubsparadies.

sunset-1034888_1920


Klima:

Hawaii liegt in den äußeren nördlichen Tropen. Das Klima ist durch den vorherrschenden NO-Passat mild und ausgeglichen. Im Gegensatz zu den feuchten Luvseiten mit ihrer tropischen Vegetation bleiben die Leeseiten der Inseln relativ trocken. Ausgeprägte Jahreszeiten gibt es auf den Inseln Hawaiis nicht. In den Monaten Oktober bis März regnet es mehr als im Rest des Jahres.

Lufttemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
27°C27°C27°C28°C29°C30°C31°C31°C31°C30°C29°C27°C
19°C20°C20°C21°C22°C23°C24°C24°C24°C23°C22°C21°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
7 h8 h9 h10 h10 h10 h10 h9 h9 h8 h7 h7 h

Wassertemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
27°C26°C26°C27°C27°C27°C28°C28°C28°C28°C27°C27°C

536px-hi_koeppen

waves-1133973_1920


Kulturelle Zentren:

Oahu:

  • Honolulu
  • Polynesian Cultural Center
  • Bishop Museum

Molokai:

  • Kalaupapa

Big Island (Hawaii):

  • Kailua-Kona
  • Puuhonua o Honaunau National Historic Park
Honolulu und Diamond Head

Honolulu und Diamond Head


Naturlandschaften- und Monumente:

Oahu:

  • Diamond Head
  • North Shore
  • Hanauma Bay

Kauai:

  • Hanalei Bay
  • Na Pali Coast
  • Waimea Canyon

Lanai:

  • Garden of the Gods

Maui:

  • Iao Needle
  • Haleakala National Park
  • Hana Road

Big Island (Hawaii):

  • Puzkohola Heiau
  • Hawaiian Volcanoes National Park
Mauna Kea, der höchste Berg Hawaiis

Mauna Kea (4205 m), der höchste Berg Hawaiis

ocean-1244646_1280

Eine der schönsten und atemberaubendsten Küstenlandschaften der Erde: die Na Pali Coast

Ein Canyon der es mit den Grand Canyon aufnehmen kann: der Waimea Canyon

Ein Canyon der es mit den Grand Canyon aufnehmen kann: der Waimea Canyon


Whale Watching auf Hawaii:

Whale Watching gehört zu den beliebtesten Attraktion auf Hawaii.

Marine Säugetiere von Hawaii:

  • Zwerggrindwal
  • Ostpazifischer Delfin
  • Buckelwale

dolphins-788176_1920


Vulkane:

Die Inseln sind abgesehen von den Korallenriffen alle vulkanischen Ursprungs. Die Schildvulkane der Hawaii-Inseln sind die größten Vulkane der Erde. Der Mauna Kea liegt dabei mit 4205 Meter Höhe über dem Meer und einer Basis in 5400 Meter Wassertiefe, also insgesamt über 9000 Meter, an der Spitze. Es ist mit dieser absolut gemessenen Höhe der größte Berg der Erde. Der nur wenig niedrigere Mauna Loa ist nach seinem Volumen der massivste Vulkan der Erde. Sein Gewicht ist so groß, dass er die gesamte pazifische Platte messbar deformiert.

Auf der größten Insel, Hawaii, sind der Mauna Loa und der Kīlauea noch tätig, Letzterer ist seit 1983 ununterbrochen aktiv. Immer wieder überflutet die Lava Gebiete auf der Nordostseite des Mauna Loa – teilweise auch Straßen und Häuser. Die in historischer Zeit ausgebrochenen Vulkane Hualālai (Hawaii) und Haleakalā (Maui) werden als noch nicht erloschen angesehen.

28 Kilometer südöstlich des Kīlauea befindet sich der unterseeische Vulkan Lōʻihi. Er ist der jüngste Vulkan der Hawaii-Vulkankette.

lava-1524277_1280


https://commons.wikimedia.org/wiki/File:HI_koeppen.png/Adam Peterson

Die Bilder sind von der freinutzbaren Plattform www.pixabay.com