Wetterextreme Schweiz

Nördlich der Alpen herrscht gemässigtes, meistens von ozeanischen Winden geprägtes, mitteleuropäisches Klima, südlich der Alpen ist es eher mediterran. Das Klima ist regional jedoch sehr unterschiedlich, bedingt durch die geographischen Elemente.

Wetterextreme:

Höchstgemessene Temperatur:

Absoluter Rekord wurde in Grono mit 41,5 °C am 11. August 2003 gemessen.

Tiefste gemessene Temperatur: 

Absoluter Rekord wurde in La Brévine mit −41,8 °C (12. Januar 1987) gemessen.

Niedrigste jährliche Durchschnittstemperatur: 

Die niedrigste Durchschnittstemperatur wird auf dem Junfraujoch aufgezeichnet mit -7,9°C. Obwohl klimatisch zur Südschweiz zählend, sind die Temperaturen im Engadin um durchschnittlich zehn Grad Celsius kälter. Dies liegt daran, dass das Engadin ein alpines Hochtal ist. Ähnliches gilt für die Seitentäler und das Goms im Wallis.

Höchste jährliche Durchschnittstemperatur:

Der durchschnittliche wärmste Ort ist die Stadt Grono mit 13°C.  Verglichen mit der Höhenlage von Vergleichsorten im Mittelland sind die Temperaturen im Rhonetal, im Rheintal und in der Region Basel durchschnittlich ein bis zwei Grad Celsius wärmer, in der Magadinoebene im Tessin zwei bis drei Grad.

Grono, Tessin:
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
7°C9°C14°C17°C22°C26°C28°C27°C23°C17°C12°C8°C
1°C1°C5°C9°C13°C17°C18°C18°C14°C11°C6°C1°C
Basel, Schweiz:
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C6°C12°C18°C21°C25°C27°C25°C22°C16°C10°C6°C
0°C0°C1°C5°C9°C13°C15°C15°C11°C7°C3°C0°C

Nassester Ort:

In der Inneschweiz liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei ungefähr 2000 mm im Jahr.

Trockenster Ort:

Der trockenste Ort ist Ackersand im Mattertal mit nur 521 mm im Jahr.

Sonnigster Ort:

Die höchste Sonnenscheinrate liegt im Tessin. Jährlich scheint die Sonne ca. 2068 h.

Tessin:
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3 h5 h6 h6 h7 h7 h8 h8 h7 h6 h3 h2 h